Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Die Proben finden im Münster statt - manchmal platzt auch eine Gruppe Touristen herein. abspielen. Laufzeit 05:16 Minuten.
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 30.08.2019.
Inhalt

1000 Jahre Münster Zum Münster-Jubiläum ein Theater

Das Basler Münster wird zur Theaterbühne. Regisseurin Sandra Rudin Förnbacher inszeniert eine Zeitreise durch die 1000-jährige Geschichte. Geht das?

Natürlich geht das nicht.

Denn: 1000 Jahre Münstergeschichte abhandeln zu wollen, erinnert eher an eine mehrsemestrige Ringvorlesung an der Universität Basel als an einen Theaterabend. Und doch hat sich Sandra Rudin Förnbacher an den Stoff gewagt. «Mittels eines Kunstgriffes bekommen wir den Stoff in den Griff. Wir inszenieren ein Stück im Stück. Die Probesituation einer Theatergruppe, die ein Stück über 1000 Jahre Münster spielen soll, wird also gleich miterzählt.»

Grosses Ensemble

Das Theaterstück soll ein Volkstheater werden, so die Absicht der Macher und Macherinnen. Ein Theater mit viel Musik, mit vielen Leuten, für viele Leute. «Pro Vorstellung stehen zwischen 150 und 200 Leute auf der Bühne, beziehungsweise im Münster», sagt Rudin. So ist bei jeder Vorstellung die Knabenkantorei zu hören und jeweils ein weiterer Chor aus der Region – jeden Abend ein anderer. Zu den sechs Profischauspielerinnen und Schauspielern, allesamt Schauspielgrössen aus der Region, kommen rund 40 Statisten und Statistinnen dazu.

Theater im Münster

Die Premiere des Theaterstücks findet am 13.9.2019 statt. Acht weitere Vorstellungen finden bis zum 27.9.2019 statt. Weitere Informationen bietet die Webseite der Veranstaltung, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Gemeinsam spielen und singen sie sich durch 1000 Jahre Münstergeschichte: Von der Münsterweihe durch Bischof Adalbero II, über das Basler Konzil, als in Basel ein Papst gewählt wurde, bis zur Reformation und zum Friedenskongress der europäischen Sozialdemokraten von 1912 – als im Münster die «Internationale» erklang.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?