Zum Inhalt springen

Header

Zwei Feuerwehrautos vor einem ausgehölten Gebäude.
Legende: Das Unglück geschah bei Abbrucharbeiten an diesem Gebäude. SRF
Inhalt

Basel Baselland Arbeiter stirbt bei Deckeneinsturz

Bei Abbrucharbeiten eines ehemaligen Novartis-Bürogebäudes am Schorenweg in Basel stürzte am Donnerstagmorgen ein Teil der Decke ein. Ein Arbeiter starb beim Unglück

Audio
Unglück bei Abbrucharbeiten (17.4.2014)
01:45 min
abspielen. Laufzeit 01:45 Minuten.

Der verunglückte Arbeiter sei damit beschäftigt gewesen, das Gebäude zu räumen, sagte Peter Gill von der Basler Staatsanwaltschaft gegenüber dem Schweizer Radio und Fernsehen (SRF). Der Baggerfahrer habe zum Zeitpunkt des Einsturzes also noch keine Abbrucharbeiten an der Decke vorgenommen. Weshalb ein Teil der Decke eingestürzt ist und den Arbeiter zu Tode gedrückt hat, sei noch unklar.

Fünf weitere Arbeiter haben einen Schock erlitten und werden vom Psychosozialen Dienst der Basler Polizei betreut.

Angst vor weiteren Einstürzen

Der zu Tode gekommene Baggerführer einer Rückbaufirma konnte während Stunden nicht geboregn werden. Dies weil die zahlreich anwesenden Rettungs- und Sicherheitskräfte befürchteten, ein weiterer Teil der Decke könnte einstürzen. Die Strasse war während Stunden abgeriegelt, was Einfluss auf den Busbetrieb hatte. Die Buslinie 36 wurde umgeleitet, die Stasse blieb bis etwa um 13 Uhr für den Verkehr gesperrt.

Das Gelände, auf welchem das teilweise eingestürzte Gebäude steht, geht im Herbst in den Besitz des Kantons Basel-Stadt über. Dieser lässt dort die sogenannte Schorenstadt entstehen, eine Überbauung mit verschiedenen Einfamilienhäusern.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von D.Daniele , Obergösgen
    Der Familie und den nächsten Angehörigen sowie Freunden meine tiefste Anteilnahme. D. Daniele
    1. Antwort von hürlimann silavn , eglisau
      auch von mir an die familie und freunde meine tiefste anteilsnahme, und natürlich wünsche ich auch allen am bau anwesenden beteiligten personen, insbesonderen dem Polier alles denkbare um das ganze geschehen verarbeiten zu können