Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Neue Attraktion Basel hat seinen Hafenkran wieder

  • Ein ausrangierter Hafenkran aus dem ehemaligen Rheinhafen St. Johann wird in diesen Tagen auf der anderen Uferseite wieder aufgebaut.
  • Die Arbeiten haben begonnen, nachdem Einsprachen abgewiesen und nicht weitergezogen worden waren.
  • Der Kran ist ein Geschenk des Pharmakonzerns Novartis an die Stadt.
Video
Der Hafenkran wird verschifft
Aus News-Clip vom 29.08.2017.
abspielen

Der Kran war nach der Hafenschliessung im Jahr 2010 demontiert und im nahen Elsass eingelagert worden. Die Basler Regierung hatte im vergangenen Oktober angekündigt, nach dem Wiederaufbau solle er für die Bevölkerung begehbar werden.

Geplant ist zudem, den Kran für ein ganzjährig betriebenes Restaurant oder eine Bar zu nutzen. Ob und wie Gastronomie den Kran beleben wird, ist jedoch wegen Widerständen aus der Nachbarschaft noch offen.

Der Kran wurde am Dienstag von einem Lagerplatz in Hüningen (F) auf ein Rheinschiff geladen und soll am Mittwoch oder Donnerstag an seinem neuen Standort aufgestellt werden.

Diskussionen in Zürich

Zu heftigen Kontroversen hatte ein Hafenkran in Zürich geführt. Dieser wurde als Kunstinstallation am Ufer der Limmat aufgestellt. Er steht nun jedoch nicht mehr dort.
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?