Zum Inhalt springen
Inhalt

Baselbieter Politik Kathrin Schweizer: «Ich will nicht nach Bern, dafür nach Liestal»

Nachdem Nationalrätin Susanne Leutenegger Oberholzer über das Wochenende ihren vorzeitigen Rücktritt auf «spätestens Ende Jahr» aus dem Nationalrat abgekündigt hat, geht es jetzt um die Frage der Nachfolge.

Die erste Nachrückende auf der SP-Liste zieht sich selber zurück. Landrätin Kathrin Schweizer erklärt, dass sie auf das Mandat in Bern verzichtet. Dafür stellt sie sich als Kandidatin für die kommenden Regierungsratswahlen zur Verfügung. Diese finden im März 2019 statt.

Im Interview mit dem Regionaljournal sagt sie: «Ein Regierungsamt entspricht meinen Leidenschaften.»

Den SP-Nationalrats-Sitz übernimmt neu Samira Marti, Vize-Präsidentin der SP Baselland. Dies teil die SP-Baselland in einem Communiqué mit.

Samira Marti ist seit März 2017 Co-Vizepräsidentin der SP Baselland. Von 2014 bis 2016 sass sie in den Geschäftsleitungen von SP Schweiz und Juso Schweiz.
Marti ist in Ziefen im Oberbaselbiet aufgewachsen und wohnt in Liestal.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.