Zum Inhalt springen

Überfall auf Kampfsportzentrum Baselbieter Staatsanwaltschaft erhebt Anklage

Dreieinhalb Jahre nach dem Überfall auf ein Reinacher Kampfsport-Zentrum kommt es zum Gerichtsverfahren.

Thaiboxer Shemsi Beqiri während eines Boxkampfs.
Legende: Besitzer des Kampfsportcenters ist der zehnfache Thaibox-Weltmeister Shemsi Beqiri (links) Keystone
  • Die Baselbieter Staatsanwaltschaft hat gegen 16 Beschuldigte Anklage erhoben.
  • Neun Strafuntersuchungen wurden eingestellt.
  • Den 16 Beschuldigten wird unter anderem mehrfache versuchte schwere Körperverletzung, Angriff und Hausfriedensbruch vorgeworfen.
  • Am Hauptverfahren nahmen 20 Privatklägerinnen und Privatkläger sowie weitere 12 Opfer teil.

Der Fall ereignete sich am 24. Februar 2014. Eine Gruppe von zum Teil maskierten Männern hatte die Kampfsportschule in Reinach angegriffen. Es kam zu einer Schlägerei, die landesweit Schlagzeilen machte. Sechs Personen wurden verletzt, einige von ihnen erlitten Brüche.

Besitzer des Kampfsportcenters ist der zehnfache Thaibox-Weltmeister Shemsi Beqiri. Er hatte zuletzt kritisiert, die Baselbieter Staatsanwaltschaft ziehe das Verfahren unnötig in die Länge. Er forderte darum die Absetzung des Baselbieter Staatsanwaltes.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.