Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Joris Müller zwischen Büro-Alltag und Eishockey-Welt abspielen. Laufzeit 03:23 Minuten.
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 27.01.2019.
Inhalt

Basler Hockey-Schiedsrichter «Das Ausbuhen gehört dazu»

Der Basler Joris Müller leitet Spiele in der höchsten Schweizer Spielklasse und auch in der Champions League.

Joris Müller wirkt entspannt an diesem Samstagmorgen. Er trinkt einen Cappuccino und erzählt Anekdoten aus seinem Leben als Eishockey-Schiedsrichter. Nichts deutet darauf hin, dass er am selben Tag voller Adrenalin vor 5500 Zuschauern in Ambri ein Spiel der National League pfeift, dort auf dem Eis innert Sekundenbruchteilen Entscheidungen treffen muss und zum Ärgernis für die Ambri-Fans wird, wie der «Blick» im Spielbericht schreiben wird.

Seit über 20 Jahren arbitriert der Basler Eishockey-Spiele, seit dieser Saison auch regelmässig in der höchsten Spielklasse. Zuvor war er lange als Linienrichter in den Schweizer Stadien unterwegs.

Vom Büro ins Stadion

Unter der Woche arbeitet Müller bei einem Basler Versicherungsunternehmen. «Dieser Ausgleich ist für meine Leistung entscheidend. Während den Spielen habe ich keine Zeit, ans Arbeiten zu denken und beim Arbeiten habe ich keine Zeit, ans Eishockey zu denken», sagt Müller. Zwei bis drei Spiele leitet der 38-Jährige pro Woche. Dazu kommen Trainingslager und internationale Einsätze.

Druck und Adrenalin

Als Schiedsrichter steht er immer wieder im Mittelpunkt. Seine Entscheidungen können das Spiel, aber auch ganze Meisterschaften, beeinflussen «Das Ausbuhen durch die Fans gehört dazu», sagt Müller, «der Auftrag des Fans ist es, die Mannschaft mit allen möglichen Mitteln zu unterstützen. Und dazu gehört es, den Schiedsrichter unter Druck zu setzen!» Wer dies nicht aushalten könne, sei kein guter Schiedsrichter. Er geniesst den «speziellen Adrenalin-Kick», wenn er in ein Stadion einläuft.

Joris Müller fühlt sich sichtlich wohl in der Eishockey-Welt. Nach dem emotionalen Spiel in Ambri kommt er nach Mitternacht wieder nach Hause. Am Sonntag steht Erholung auf dem Programm. Und am Montagmorgen geht Joris Müller wieder ins Büro, um zu arbeiten.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?