Zum Inhalt springen

Header

Audio
Jetzt muss Regierung über Fall Halili entscheiden
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 17.01.2020.
abspielen. Laufzeit 01:37 Minuten.
Inhalt

Beschwerde im Fall Halili Jetzt liegt der Ball bei der Regierung

Im Dezember verweigerte die Bürgergemeinde Bubendorf dem gebürtigen Kosovaren Hamdi Halili die Einbürgerung erneut. Die Begründung für das Nein erstaunt, denn sie fehlt.

Der Familien-Vater hat gegen den zweiten negativen Entscheid der Bürgergemeinde selber zwar keine Beschwerde eingereicht. Mehrere Dorfbewohner haben aber dagegen rekurriert. Sie wollen anonym bleiben.

Regierung entscheidet über weiteres Vorgehen

Die Beschwerde sei nun beim Rechtsdienst des Regierungsrats zur Bearbeitung. Adrian Baumgartner, Sprecher der Baselbieter Sicherheitsdirektion, sagt: «Wenn die Beschwerde rechtsgültig ist, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder der Regierungsrat weist den Entscheid an Bubendorf zur Neubeurteilung zurück. Oder der Kanton entscheidet gleich selber über das Einbürgerungsgesuch.»

Der Fall beschäftigt auch SP-Landrat Thomas Noack, der ebenfalls in Bubendorf wohnt. «Ich hoffe, dass der Regierungsrat selber entscheidet. Damit können wir dem Antragsteller einen erneuten Spiessrutenlauf ersparen.»

SRF1, Regionaljournal Basel, 12.03 Uhr, eics

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.