Zum Inhalt springen

Basel Baselland Das Baselbiet erbt 25 Millionen Franken

Der finanziell angeschlagene Kanton Basel-Landschaft erbt einmalig einen Betrag von 25 Millionen Franken.

Bankfach
Legende: Unerwartete Erbschaft freut den Kanton Basel-Landschaft. (Symbolbild) Colourbox

Der Kanton Baselland rechnet im Laufenden Jahr mit einem Defizit von 57 Millionen Franken. Das Loch in der Kasse wäre aber beträchtlich höher, würde der Kanton nicht von einer einmaligen Erbschaft profitieren.

25 Millionen Franken sind es ganz genau, die der Kanton von einer verstorbenen Einzelperson erbt. Die Person sei schon vor längerer Zeit gestorben, sagt man bei der Baselbieter Finanzverwaltung. Man wollte aber sauber abklären, ob wirklich keine Erben Ansprüche auf das Vermögen erheben können.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.