Zum Inhalt springen
Inhalt

Ehrung Alex Wilson ist der Basler Sportler des Jahres 2018

Der Sprinter gewann an der Leichathletik-EM Bronze über 200 Meter. Sportlerin des Jahres wurde Fechterin Laura Stähli.

Legende: Audio Alex Wilson lief 2018 an der EM über 200 Meter auf den dritten Rang abspielen. Laufzeit 00:26 Minuten.
00:26 min, aus Regionaljournal Basel Baselland vom 22.01.2019.

Regierungsrat Conradin Cramer ehrte am Montagabend die erfolgreichsten Basler Sportlerinnen und Sportler des vergangenen Jahres. Ausgezeichnet wurden ingesamt 71 Elitesportlerinnen sowie 66 Nachwuchssportler. Alle hatten sie 2018 in ihren Diszplinen entweder einen nationalen Meistertitel gewonnen oder eine Medaille an einem internationalen Wettkampf.

Laura Stähli stach an den Weltmeisterschaften fast alle Gegnerinnen aus.
Legende: Laura Stähli stach an den Weltmeisterschaften fast alle Gegnerinnen aus. Keystone

Mit dem Titel «Basler Sportler des Jahres» geehrt wurde der Sprinter Alex Wilson, der mit EM-Bronze über 200 Meter glänzen konnte. Bei den Frauen entschied sich die Vereinigung der Basler Sportjournalisten, welche die Auswahl traf, für die Fechterin Laura Stähli, die an den Weltmeisterschaften in China die Bronzemedaille gewann. Der Titel «Basler Team des Jahres» ging an die Nationalmannschaft der Degenfechter. Die Equipe um Benjamin Steffen, Max Heinzer, Michele Niggeler und Lucas Malcotti wurde letztes Jahr Weltmeister.

Die Schweizer Degenfechter wurden erstmals Team-Weltmeister.
Legende: Die Schweizer Degenfechter wurden erstmals Team-Weltmeister. Keystone

Auch unter den Nachwuchssportlern wurden die Besten speziell ausgezeichnet. Die Preise entgegennehmen durften: Karatekai Mia Kadoic, Boxer Leon Guggenheim und der Achter mit Steuermann vom U-19 Ruder-Team des Basler Ruder-Clubs. Die Feier mit rund 400 Gästen fand in der St. Jakobshalle statt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.