Zum Inhalt springen
Inhalt

Einmal mehr abgelehnt Muttenz will keinen Einwohnerrat

Die Gemeinde erhält auch im fünften Anlauf keinen Einwohnerrat. Die Stimmberechtigten haben sich deutlich dagegen ausgesprochen.

Über 61 Prozent der Muttenzerinnen und Muttenzer stimmten gegen den Wechsel von der Gemeindeversammlung zum Einwohnerrat. «Die Enttäuschung über das Resultat ist sehr gross. Trotzdem respektieren wir diesen Entscheid», sagt Thomas Schaub Präsident des Komitees Pro Einwohnerrat Muttenz. Die Stimmbeteiligung lag bei gut 37 Prozent.

Gegen einen Wechsel zum Einwohnerrat hatte sich im März auch die Gemeindeversammlung ausgesprochen. Die Einführung hätte gemäss Gemeinderat zu einem Mehraufwand geführt, unter anderem wegen der Protokolle der häufigeren Sitzungen.

Zum fünften Mal gescheitert

Der Muttenzer Souverän hatte zuvor bereits vier Mal einen Wechsel zum Einwohnerrat abgelehnt: 1974 und 1978 an einer Gemeindeversammlung sowie 1998 und 2006 an der Urne.
Im Kanton Baselland haben derzeit fünf Gemeinden eine ausserordentliche Gemeindeorganisation alias Einwohnerrat: Allschwil, Binningen, Liestal, Pratteln und Reinach. Birsfelden und Münchenstein hatten diese zeitweise ebenfalls, sind später jedoch zur Gemeindeversammlung zurückgekehrt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.