Fahren übers Rotlicht - In Basel ganz legal

Der Pilotversuch in Basel, bei dem Velos bei Rot rechts abbiegen dürfen, wird von vier auf zwölf Kreuzungen ausgedehnt. Dazu habe das Bundesamt für Strassen (Astra) dem Amt für Mobilität die Bewilligung erteilt, teilte das Basler Bau- und Verkehrsdepartement (BVD) am Mittwoch mit.

Schild mit Rotlicht Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Versuchskreuzung am Steinenring Benedikt Erni / SRF

Der schweizweit beachtete Basler Pilotversuch läuft seit Mitte 2013 an drei Kreuzungen am Cityring. Sie sind mit einem besonderen Signal versehen, das ein gelbes Velo und einen Pfeil nach rechts auf schwarzem Grund zeigt.

Neu werden in den nächsten Tagen folgende Kreuzungen mit einbezogen: Riehen-/Hirzbrunnenstrasse, Schanzen-/Spitalstrasse, Gundeldingerstrasse/Brudeholzweg, Steinenring/Leimenstrasse, Volta-/Elsässerstrasse, Dornacher-/Bruderholzstrasse, Kannenfeldplatz/Strassburgerallee, Münchensteinerbrücke/Hexenweglein.

Die bisherige Versuchsdauer hat laut BVD gezeigt, dass die geänderte Verkehrsregelung «zu deutlich weniger Konflikten zwischen Velos und Motorfahrzeugen» geführt habe. Sie sei auch von Fussgängern gut akzeptiert worden. Unfälle habe es keine gegeben, und Autofahrer hätten bei Grün weniger auf losfahrende Velos warten müssen.

Sendung zu diesem Artikel