Zum Inhalt springen

Header

Audio
Nicht alle Bauern konnten Frostkerzen einsetzen
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 31.03.2020.
abspielen. Laufzeit 02:02 Minuten.
Inhalt

Frosttage Baselbieter Obstbauern bangen um ihre Ernte

Nach mehreren Frostnächten hintereinander fürchten die Baselbieter Obstbauern, dass zu viel Knospen verfroren sein könnten.

Weil es immer wieder windig war in den letzten Tagen hätten längst nicht alle Obstbauern ihre Bäume vor den frostigen Nächten schützen können. «Der vielen Frostnächte haben Schäden hinterlassen, noch können wir aber nicht sagen wie schlimm es ist», sagt Franco Weibel vom landwirtschaftlichen Zentrum Ebenrain in Sissach.

Die Bauern zittern.
Autor: Franco WeibelLandwirtschaftliches Zentrum Ebenrain

Sobald die Temperatur unter Minus 3.5 Grad Celsius sinke, sei mit Schäden an den Steinobstbäumen zu rechnen, also an Zwetschgen und Kirschbäumen.

Und genau dies ist in Bodennähe im Baselbiet in den letzten Tagen gleich mehrfach passiert und es wird nicht wärmer in den nächsten Tagen: Für die nördliche Schweiz gibt es eine Frostwarnung. «Die Bauern zittern deshalb», sagt Weibel.

Zugesetzt habe der Frost vor allem den Kirschen-Hauptsorten im Baselbiet, bei denen zum Teil die Knospen eingefroren seien, so Weibel.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Wilfred Scheidegger  (Ville Frayde)
    Die Natur soll auch mal eine verdüngte Profitpause einlegen, Corona zeigt es genau jetzt, vor!
  • Kommentar von Bruno Hochuli  (Bruno Hochuli)
    Es ist verherend was da die Obstbauernmitmachen müssen. Sie verlieren so alles was sie Aufgebaut haben. Im Volksmund sagt man, "ein Unglück kommt selten allein". Wir fühlen mit Euch liebe Bauern und hoffen, dass die Natur es gnädig und nicht alles verloren ist.