Zum Inhalt springen

Basel Baselland Für Fussgänger ist es eng vor dem Basler Bahnhof

Vor dem Basler Bahnhof stehen jeden Tag Autos von Handwerkern. Sie parken ihr Auto auf dem Weg, der vor allem von Fussgängerinnen und Fussgängern benutzt wird. Für diese hat es dann nicht mehr viel Platz. Sie weichen auf die Strasse aus.

Auto auf Gehsteig
Legende: Zu Stosszeiten weichen Fussgänger auf die Strasse aus. srf/borj

Rein juristisch gesehen ist der Weg in der Centralbahnstrasse, der dem Bahnhof entlang führt, kein Trottoir. Denn im Grundbuch steht nichts von einem Trottoir oder einem Gehweg.

Doch in der Praxis dient der Weg als Trottoir. Eine Umfrage vor Ort zeigt: Die Leute haben das Gefühl auf einem breiten Trottoir zu gehen. Und aus diesem Grund stört es sie auch, wenn Autos auf dem vermeintlichen Trottoir parken: «Das Trottoir gehört den Fussgängerinnen und Fussgängern».

Polizei kann nicht büssen

Die Polizei hat Kenntnisse davon, dass in der Centralbahnstrasse Handwerkerinnen und Handwerker ihr Auto parken. Machen könne sie aber nichts, denn das Areal gehöre den SBB, sagt der Sprecher der Basler Polizei Martin Schütz: «Auf Privatareal können wir keine Bussen verteilen».

Die SBB verweisen in diesem Falle auf die Baustelle im Bahnhofareal: «Wir bauen das Reisezentrum um», sagt SBB-Sprecher Daniele Pallecchi. Und darum dulden die SBB die Autos der Handwerkerinnen und Handwerker, die einen Auftrag der SBB hätten. Er bestätigt damit die Haltung, die die SBB auch schon gegenüber «Onlinereports» geäussert hat.

Verbesserung ist in Sicht: Bis im Frühjahr 2019 soll das neue Logistigkzenter der SBB im Gundeldingerquartier fertig gestellt werden. Dann sollten die Handwerkerinnen und Handwerker, die von den SBB einen Auftrag haben, eine Parkmöglichkeit erhalten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hansruedi Schelble (HRSX)
    Zum Beitrag Autos auf dem Trottoir: Das Strassenverkehrsgesetz würde ja auch hier gelten; dass die SBB die Handwerker nicht anzeigt ist aber auch logisch... Bei einem anderen Trottoir schaut die Polizei aber prinzipiell weg, wahrscheinlich auf Weisung von höchster Stelle. Betrifft Trottoir vor dem Hotel Drei Könige (Allmend), wo immer Autos parkiert sind. Das Auto BS 8 steht das ganze Jahr Tag und Nacht dort. Last-und Lieferungswagen stehen auch ohne Ladetätigkeit bis zum Fussgängerstreifen
    Ablehnen den Kommentar ablehnen