Zum Inhalt springen

Header

Audio
Das niederschwellige Kunstangebot soll ein möglichst breites Publikum erreichen.
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 27.08.2020.
abspielen. Laufzeit 03:52 Minuten.
Inhalt

Gratis-Kunst in Basel Neuer Ausstellungsraum öffnet seine Türen

Der Kunstraum mitten in Basel soll auch Menschen anziehen, die sonst wenig mit Kunst am Hut haben.

Gleich gegenüber dem Eingang zum Universitätsspital befindet sich der neue Ausstellungsraum. Einen Namen hat er nicht. Über dem Eingang stehen lediglich die Buchstaben KBH.G, das Kürzel für «Kunststiftung Basel H. Geiger».

Deren Gründerin und Geldgeberin ist die kürzlich verstorbene Baslerin und Gaba-Erbin Sibylle Piermattei-Geiger. Dass Kunst oft elitär sei, daran habe sich die Kunstliebhaberin Geiger stets gestört, sagt Raphael Suter, der Direktor der Stiftung. «Kunst sollte niederschwellig sein, das war ihr ein wichtiges Anliegen.»

Langfristiges Kulturangebot für Basel

Deshalb ist der Eintritt in den Kunstraum gratis. «Wenn Spitalbesucher beim Warten zufällig unseren Kunstraum entdecken und dann später vielleicht wiederkommen, dann ist unser Ziel erreicht», sagt Suter. Trotz Gratis-Eintritt sei der Kunstraum, dank der Stiftung, auf mehrere Jahrzehnte finanziell abgesichert.

Die erste Ausstellung zeigt Werke von zeitgenössischen, karibischen Kunstschaffenden. Die Kunstpallette ist breit: Es gibt Gemälde, aber auch Videoinstallationen. Diese erste Ausstellung zeigt exemplarisch, was für Kunst man auch in Zukunft zeigen wolle, sagt Suter. Keine Blockbuster, wie sie zum Teil in Museum zu sehen sind. «Wir wollen die Besucher überraschen.»

Regionaljournal Basel, 17.30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen