Zum Inhalt springen

Basel Baselland Japanische Präzision begeistert am elften Basel Tattoo

Unter den 19 Formationen stach vor allem das japanische Marching-Team hervor, das mit seinen flinken Formationswechseln für Furore sorgte. Aber auch das Basler Top Secret Drum Corps sorgte für einen speziellen Auftritt. Erstmals trat Tattoo-Produzent Erik Julliard selber in der Arena auf.

Japanerinnen und Japaner in weissen Trainingshosen und roten T-Shirts, dahinter die Fassade der Kaserne mit japanischen Motiven.
Legende: Die 50 jungen Sportlerinnen und Sportler studieren an der Nippon Sport Science University. Keystone

Mit flinken Schritten marschieren die jungen Sportlerinnen und Sportler durch die Arena der Kaserne. Auf Kommando wechseln sie die Richtung, gehen mal vorwärts, mal rückwärts, nach links und nach rechts. Ein falscher Schritt und die ganze Formation wäre durcheinander. Diese Disziplin des «Synchrongehens» wird an der Nippon Sport Science University unterrichtet und ist erstmals am Basel Tattoo zu sehen.

«Ihre Videos werden im Internet millionenfach angeklickt. Ich wusste, dass ich sie hier am Tattoo haben muss», sagte Tattoo-Produzent Erik Julliard nach ihrem Auftritt. Er sei ausserdem besonders stolz auf ihren Besuch, weil diese Formation sonst nicht an Militärmusikfestivals auftritt.

Exotische und ruhige Klänge

Neben den Sportstudenten trat auch eine andere japanische Formation auf: The Maritime Self-Defence Force Band aus Tokyo. Sie bestachen unter anderem mit japanischen Trommeln und einem Volkslied, das von einer Sängerin im Kimono vorgetragen wurde.

Neben den exotischen Klängen gab es natürlich auch dieses Jahr Dudelsack-Melodien von den «Massed Pipes and Drums». Diese bestehen aus 200 Dudelsack-Spielern und Trommlern, die gemeinsam auftreten.

Unter den Premierengästen war auch Alt-Bundesrätin Ruth Metzler. Sie kommt seit Jahren ans Basel Tattoo. Dieses Jahr sei ihr aufgefallen, dass es «ein etwas ruhigeres Programm war als auch schon». Und Erik Julliard bestätigt: «Tatsächlich sind wir dieses Jahr etwas langsamer unterwegs. Aber das ist keine Absicht, sondern hat sich einfach so ergeben».

Julliard erstmals selber in der Arena

Julliard hatte dieses Jahr einen speziellen Auftritt. Weil das «Top Secret Drum Corps», welches er mitgründete, sein 25-Jahr-Jubiläum feiert, tritt die Gruppe zusammen mit ehemaligen Mitgliedern auf. Somit trat Julliard erstmals selber am Basel Tattoo auf. «Das war ein sensationelles Gefühl und ich bin stolz, dass ich das einmal erlebt habe», so Julliard.

(Regionaljournal Basel, 17.30)

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.