Zum Inhalt springen

Header

Audio
Kathrin Schweizer wurde vor allem von der SVP harsch kritisiert
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 12.06.2020.
abspielen. Laufzeit 02:29 Minuten.
Inhalt

Kathrin Schweizer Sicherheitsdirektorin muss sich wegen Spielgeld-Affäre erklären

Der Fall eines Buben, der im Dorfladen mit Spielgeld bezahlen wollte, löst im Landrat eine hitzige Diskussion aus.

Ein 8-jähriger Junge und sein älterer Bruder versuchen, im Dorfladen von Diegten mit Spielgeld zu bezahlen, die Polizei wird gerufen und lässt die Jungen an die Wand stehen und macht Fotos. So weit der Fall, der viel zu reden gibt, seitdem die Basler Zeitung darüber berichtete.

Im Landrat kritisiert wurde am Donnerstag vor allem das Verhalten der Polizei. Es sei nicht nachvollziehbar und völlig unverhältnismässig, dass die Polizei bei einem 8- und einem 10-jährigen Jungen so reagiere, sagte SVP-Landrätin Susanne Strub, welche die Diskussion mit einer dringenden Interpellation lanciert hatte.

Verfahren sei bis auf Fotos korrekt gewesen

Sicherheitsdirektorin Kathrin Schweizer (SP) gab gewisse Fehler der Polizei zu: «Die Fotos hätten nicht sein müssen, das werden wir nun polizeiintern anschauen». Ansonsten sei das Verfahren aber korrekt gewesen, es sei wichtig, die Identität auch von Kindern festzustellen, zumal es sich um zwei Ereignisse gehandelt habe. Was dieses zweite Ereignis war, sagte Kathrin Schweizer aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes nicht.

Ein strafrechtliches Nachspiel habe die Geschichte für den Achtjährigen und seinen Bruder nicht, er muss aber beim Jugenddienst der Polizei zu einem Gespräch erscheinen.

Regionaljournal Basel, 12.06.20, 6.30 Uhr ;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.