Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Katja Christ sagt: «Ich bin bereit für diesen Schritt» abspielen. Laufzeit 01:30 Minuten.
01:30 min, aus Regionaljournal Basel Baselland vom 07.06.2019.
Inhalt

Konkurrenz für die SP Katja Christ will Basler Regierungsrätin werden

Die Präsidentin der Grünliberalen sagt, sie erhoffe sich nach ihrer Ankündigung nun die Unterstützung der anderen bürgerlichen Parteien.

Das Rennen um die Nachfolge der Basler Finanzdirektorin Eva Herzog (SP), welche per Januar 2020 zurücktritt, ist eröffnet. Nebst den Basler Sozialdemokraten, welche ihren Sitz voraussichtlich mit einer Frauenkandidatur verteidigen wollen - Grossrätin Tanja Soland hat bereits ihr in Stellung gebracht - steigen auch die Grünliberalen ins Rennen. Der Vorstand der Partei hat entschieden, mit Präsidentin Katja Christ zu kandidieren.

Die 46-jährige Juristin, die seit fünf Jahren im Grossen Rat sitzt, sagt, sie fühle sich bereit für diesen Schritt. «Ich habe einige Jahre Erfahrung in der Politik und möchte nun auch in der Regierung Verantwortung übernehmen.»

Hoffen auf bürgerliche Unterstützung

Mit den anderen bürgerlichen Parteien abgesprochen ist die Kandidatur indes nicht. «Der Prozess ist noch im Gange», sagt Christ. Gleichzeitig betont sie, dass ihre Kandidatur nur Sinn mache, wenn sie vom ganzen bürgerlichen Lager getragen werde. Ansonsten sei ein Wahlkampf gegen die wählerstarke Basler SP wenig aussichtsreich.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?