Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Drei der vier Buchhändlerinnen auf Zeit umringen das Regal mit ihren persönlichen Buchtipps.
Legende: Susanna Probst, David Schreiber und Andrea Nothoff: lesebegeisterte Amateure übernahmen Szepter im Buchladen Rapunzel. zvg
Inhalt

Basel Baselland Kundinnen übernahmen bei Buchladen Rapunzel ehrenamtlich Verkauf

Drei Kundinnen und ein Kunde des Liestaler Buchladens Rapunzel übernahmen am Samstag die Verkaufs- und Beratungsarbeit im Laden. Dies, damit die eigentlichen Geschäftsführerinnen an einem Weiterbildungs-Wochenende grundsätzlich über die Zukunft des Buchladens nachdenken können.

Ungewohntes Bild im Liestaler Buchladen Rapunzel: Statt der Geschäftsführerinnen standen drei Kundinnen und ein Kunde - fein säuberlich mit Namensschildchen versehen - im Laden und übernahmen Verkauf und Beratung.

Der Grund war eine Weiterbildungs-Retraite der Genossenschafterinnen, die den Buchladen führen. Das Team wollte in Ruhe die Zukunft des Ladens diskutieren. Der Laden aber sollte dennoch am Samstag offen sein. Darum fragten sie ihre Stammkundschaft per e-Mail an, ob jemand ehrenamtlich die Stellvertretung übernehmen wolle - und erhielten über ein Dutzend Angebote.

Aus diesen bestimmten sie per Los drei Frauen und einen Mann. Und diese sprangen am Samstagmorgen punkt 9:15 Uhr ins kalte Wasser und übernahmen für einen Tag den Verkauf im Rapunzel.

«Es ist ein Genossenschaftsbuchladen, das finde ich absolut unterstützenswert» erklärt Andrea Nothoff im «Regionaljournal Basel» von Radio SRF ihre Motivation, gratis als Buchhändlerin auf Zeit einzuspringen.

Michaela Rossbach findet den Laden und die Geschäftsführerinnen besonders sympathisch. Für Susanna Probst war es ein Herzenswunsch, einmal in einem «Laden voller Bücher» zu arbeiten und David Schreiber freut sich, dass er eigene Buchtipps mitbringen und präsentieren konnte. So fanden sich vier Lesebegeisterte, die sich zuvor nicht kannten, als ehrenamtliches Buchhandels-Team für einen Tag wieder. Als Geste der Wertschätzung erhielten sie übrigens von der Rapunzel-Genossenschaft Büchergutscheine überreicht.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?