Zum Inhalt springen

Header

Audio
Bevor die Pendler von dem Ausbau in Liestal profitieren, müssen sie in den nächsten Jahren mit Einschränkungen leben.
abspielen. Laufzeit 02:45 Minuten.
Inhalt

Längere Fahrzeiten Startschuss für den Ausbau des Bahnknotens Liestal

Der Bund investiert 380 Millionen Franken, damit die Züge zwischen Basel und Liestal häufiger und pünktlicher fahren.

Es sind sechs Bauprojekte zwischen den Bahnhöfen Liestal und Basel, welche SBB und Bund in den nächsten Jahren vorantreiben. Alle verfolgen sie das gleiche Ziel: Die Züge auf dieser Strecke sollen häufiger und pünktlicher fahren - und den Passagieren so mehr Komfort bieten.

Am Montag nun war der Startschuss für eines der grössten Ausbau-Projekte in der Region: Der Bahnkonten Liestal soll auf vier Spuren ausgebaut werden. Dadurch können Züge aus dem Adlertunnel in Liestal künftig einfacher kreuzen und die Kapazität der Strecke von Basel nach Olten wird grösser. 380 Millionen Franken kostet alleine dieser Ausbau. Hinzu kommt später ein weiteres Grossprojekte beim Bahnhof Muttenz, sowie der Bau zweier neuer Gleise im Bahnhof Basel.

Zwei bis drei Minuten längere Fahrzeiten

Bevor die Pendler von diesem Ausbau profitieren, müssen sie in den nächsten Jahren jedoch mit Einschränkungen leben. SBB-Züge haben nämlich im Fahrplan ein bis zwei Minuten Reserve, damit sie auch im Falle von Baustellen, die sie langsamer passieren, pünktlich ankommen. Im Ergolztal reicht diese Reserve aber wegen der vielen Baustellen nicht mehr.

Die SBB müssen deshalb für die meisten Züge zusätzlich eine Extra-Reserve von nochmals zwei bis drei Minuten einrechnen. «Zwei bis drei Minuten längere Fahrzeiten ist auf den ersten Blick nicht viel, wird aber dazu führen, dass nicht mehr alle Anschlüsse funktionieren», sagt Mathias Rellstab, Fachjournalist von der Schweizerischen Eisenbahn-Revue. In einem Fall führte dies auch bereits im Baselbieter Parlament, im Landrat, zu Diskussionen. Eine Entlastungs-S-Bahn zu Stosszeiten kann nämlich wegen dieser zusätzlichen Zeit-Reserve nicht mehr an jedem Bahnhof halten.

Die Arbeiten am Bahnknoten Liestal sollen 2025 abgeschlossen sein.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.