Zum Inhalt springen
Inhalt

Legionellen Krankmacher aus dem Kühlturm

In Basel erkrankten 2017 auffällig viele Menschen an Legionellen. Die Geschäftsprüfungskommission sieht Handlungsbedarf.

Die Symptome ähneln jenen einer Grippe. Wer an Legionellose erkrankt bekommt Fieber, Husten, Durchfall, Muskel- oder Kopfschmerzen. «Es kann aber auch zu einer Lungenentzündung kommen», sagt Anne Tschudin, Sprecherin des Basler Gesundheitdepartements.

Im Jahr 2017 erkrankten in Basel auffällig viele Menschen an Legionellose. 28 Fälle sind bekannt. Das ist etwa dreimal soviel wie im Vorjahr. Deshalb suchte das Basler Gesundheitsdepartement nach Ursachen. Fündig wurde es in zwei Verdunstungskühlanlagen in der Stadt.

Die Legionellen bildeten sich im warmen, stehenden Wasser der Nasskühlanlage und verbreiteten sich dann mit dem aufsteigenden Wasserdampf in der Luft.

Problem eigentlich bekannt

Auch die Geschäftsprüfungskommission des Basler Grossen Rats (GPK) wurde hellhörig. «Wir waren erstaunt, dass die Legionellen erst spät mit den Kühlanlagen in Verbindung gebracht wurden», sagt GPK-Präsident Christian von Wartburg. Schliesslich sei das Problem bekannt. «In der deutschen Stadt Warstein kam es 2013 schon zu einem grösseren Zwischenfall mit diesen Kühlanlagen», sagt von Wartburg. Damals erkrankten 160 Menschen an Legionellose, zwei Personen starben.

Die GPK fordert nun, dass in Basel ein Kataster mit den bestehenden Kühlanlagen erstellt wird. Zudem sollen diese Anlagen regelmässig überprüft werden. Beim Gesundheitsdepartement will man diesen Überlegungen nachgehen. Noch fehlten allerdings die gesetzlichen Grundlagen dafür. Diese will man beim Kanton nun schaffen.

Als Sofortmassnahme wurden bereits 50 Firmen angeschrieben. Sie erhalten das Angebot, ihre Anlage kostenlos überprüfen zu lassen - auf freiwilliger Basis.

Keine akute Gefahr

Das Gesundheitsdepartement betont, dass für die Basler Bevölkerung keine akute Gefahr bestehe. «Es erkranken viel mehr Menschen an einer Grippe, als an Legionellen», sagt Sprecherin Anne Tschudin. Ausserdem müsse man den Bakterien über einen längeren Zeitraum ausgesetzt sein, um sich mit Legionellose anzustecken.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.