Zum Inhalt springen

Header

Schulzimmer
Legende: In Baselland haben Schülerinnen und Schüler keine Sammelfächer, in der Stadt schon. Keystone
Inhalt

Basel Baselland Lehrplan 21: Wie weit kann der Kantönligeist gehen?

Dass Baselland bei den Sammelfächern vom Lernplan abweicht, sei kein Problem, so die Einschätzung von Beat Zemp, Präsident des Dachverbands der Lehrerinnen und Lehrer Schweiz. Christoph Eymann, Bildungsdirektor von Basel-Stadt will sich dem Nachbarkanton nicht anpassen.

«Dass das Baselbieter Stimmvolk die Sammelfächer nicht will bedeutet, dass Monica Gschwind eine mehrheitsfähige Lösung finden muss», so die Einschätzung von Beat Zemp. Das Abstimmungsergebnis sei durchaus ein Bekenntnis zum Lehrplan 21, aber es brauche nun Anpassungen. «Ich bin sehr zufrieden mit dem Abstimmungsergebnis», so Zemp mit Blick darauf, dass Bildungsfragen auch weiterhin vom Bildungsrat entschieden werden.

Wird das Baselbiet eine bildungspolitische Insel?

«Baselland will keine Insel sein», meint Zemp. Nun bestehe halt bei den Sammelfächern eine Differenz. Es müsse möglich sein, dass die Kantone trotz des gemeinsamen Lehrplans eigene Schwerpunkte setzen können.

«Baselland hat mit dem Verzicht auf Sammelfächer ein Ausrufezeichen gesetzt.» Die Verfassung sehe solche Abweichungen sogar vor, sie müssten einfach kompatibel sein mit dem Lehrplan. «Aber im grossen und ganzen setzen alle Kantone den Lehrplan dann doch um.»

Kantönligeist vermeiden

«Das Problem ist lösbar, aber es ist eine Differenz», sagt der Basler Bildungsdirektor Christoph Eymann. Es sei wichtig, nun keinen Kantönligeist aufkommen zu lassen. Dass sich die Stadt dem Land anpasst und auf Sammelfächer verzichtet, sei keine Option. Die Stadt sei gerade daran, für diese Sammelfächer Schulmittel zu entwickeln.

(Regionaljournal Basel, 17.30 Uhr)

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen