Zum Inhalt springen

Header

Audio
BKB zieht Corona-Name zurück
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 27.02.2020.
abspielen. Laufzeit 02:09 Minuten.
Inhalt

Name bereits verändert BKB steckt wegen «Corona-Virus Basket» Kritik ein

Das Produkt passe nicht zur Eignerstrategie der BKB, kritisiert die Grünliberale Grossrätin Esther Keller.

Am Mittwoch lancierte die Basler Kantonalbank BKB ihr neustes Finanzprodukt: «Corona-Virus Basket». Das neue Produkt ist ein Aktienpaket von Firmen, die in den vergangenen Wochen aufgrund der Verbreitung des Coronavirus' unter Druck gekommen sind. Das berichtet die Onlineplattform «Inside Paradeplatz».

Ich finde ich es sehr stossend, dass die BKB mit einem Corona-Virus Basket Geld verdienen will.
Autor: Esther KellerGrossrätin

Der Name stösst nun aber auf Kritik, beispielsweise bei der Grünliberalen Grossrätin Esther Keller. In der Eignerstrategie der Bank stehe, dass die BKB dem Kanton Basel-Stadt durch ihr soziales und gesellschaftliches Engagement dienen solle, sagt sie. «Ich finde ich es sehr stossend und nicht korrekt, dass die BKB mit einem Corona-Virus Basket Geld verdienen will.»

BKB krebst zurück

Dass man von der Krankheit profitieren wolle, streitet die BKB ab. Man habe das Produkt im Auftrag eines Kunden zusammengestellt. Beim Name habe die BKB aber womöglich tatsächlich Fingerspitzengefühl vermissen lassen, gibt BKB-Sprecher Raphael Vannoni zu. Man habe den Namen deshalb bereits wieder zurückgezogen. «Es ist nicht so, dass wir auf Kosten der Corona-Krise Profit machen wollen.»

Es ist nicht so, dass wir auf Kosten der Corona-Krise Profit machen wollen.
Autor: Raphael VannoniSprecher BKB

Esther Keller ist über dieses schnelle Regieren zwar froh. «Aber mir stellen sich schon Fragen, so etwas darf bei der BKB nicht passieren.»

SRF 1, Regionaljournal Basel, 12:03 Uhr, kenc

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen