Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Neue Wohnformen Verdichtet wohnen auf der Basler Erlenmatt

Grosse Gemeinschaftsräume, eher kleine Wohnungen; so wohnt man in der Genossenschaft Zimmerfrei auf dem Erlenmatt Areal.

Auf dem Erlenmattareal Ost entsteht ein neues Quartier, mit einem Studentenwohnheim, einem Wohnhaus für behinderte Menschen, einem Kindergarten, einer Krippe und mehreren Genossenschaften. Die meisten Gebäude sind noch im Bau. In der Genossenschaft «Zimmerfrei» sind im Herbst 2017 bereits die ersten Bewohnohnerinnen und Bewohner des neuen Quartiers eingezogen.

Im Erdgeschoss empfängt einem die Lobby. Sie sei das Herz des Hauses, sagt Vedrana Zalac, «hier sollen alle sich wohlfühlen», um sich zu unterhalten oder einfach um eine Zeitung zu lesen. Die Kinder hätten den Raum als erstes erobert. Abends seien Jugendliche da, um Tischtennis zu spielen und Musik zu hören.

Ich vermisse nichts.
Autor: Barbara ManzBewohnerin der Wohngenossenschaft

Barbara Manz hat ihr Familienhaus in Pratteln aufgegeben und hat jetzt in der Wohngenossenschaft «Zimmerfrei» eine Zweizimmerwohnung. «Ich vermisse nichts.» Sie fühle sich eingebettet und geniesse es, mit den Kindern im Haus in Kontakt zu sein.

Vedrana Zalac gehört zu den Initiantinnen der Wohngenossenschaft und wohnt mit ihrer Familie in einer Vierzimmerwohnung. «Nichts ist gross in diesem Haus, ausser der Lobby und der Dachterrasse.» Das gehöre zum Konzept der Genossenschaft und der Stiftung Habitat, die das Land besitzt. «Wenn unsere Kinder einmal ausziehen, müssen wir umziehen, das ist die Regel» sagt Zalac, um anderen Familien Platz zu machen. Damit erfüllt die Genossenschaft auch neue Vorgaben des Kantons, im Wohnraumfördergesetz ist festgeschrieben, dass in Genossenschaften, wie sie zum Beispiel auf dem Felix Platter Areal gebaut werden sollen, eine Mindestbelegung der Wohnungen gilt.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen