Zum Inhalt springen

Pferdekontrollen in Basel «Ich staunte über die tiefen Herz- und Atemfrequenzen»

Tierärztin untersucht ein Pferd
Legende: Eine Tierärztin untersuchte die Fasnachts-Pferde auf Anzeichen von Stress. SRF

Tierschützer hatten im Vorfeld der Fasnacht protestiert und sich beklagt, der Fasnachtsumzug in Basel sei für Pferde ein Stress und deswegen Tierquälerei.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Basler Fasnacht kontrollierte deshalb im Auftrag des Fasnachts-Comités eine Tierärztin die Pferde auf Stresssymptome. Ihr Fazit:

  • Die Pferde hätten erstaunlich ruhig geamtet.
  • Auch ihre Herzfrequenz sei tief gewesen.
  • Fazit: Die Tiere hätten nicht gestresst gewirkt.

Für die Tierärztin Simone Castella ist deshalb klar, dass es keine Tierquälerei sei, wenn speziell für die Fasnacht ausgewählte Pferde an der Fasnacht dabei seien.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Tom Gera (TomGera)
    An all diejenigen, die hier die Prüfung der Pferde auf Beruhigungsmittel fordern: Pferde zu sedieren ist eine komplexe Angelegenheit. Sie einerseits ruhig zu stellen, damit sie vom Cortege weniger mitbekommen, ihnen aber andererseits ihre Leistungsfähigkeit zu belassen, ist fast nicht möglich. Kurz: Ein zugedröhntes Pferd lässt sich nicht zuverlässig vor eine Kutsche spannen. Das weiss jeder Tierarzt und jeder Kutscher!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Theodor Weber (Thidoor)
    Würde auch geprüft, ob den Tieren etwas zur Beruhigung verabreicht wurde?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Theodor Weber (Thidoor)
    Frau Castella hat sicher auch professiobell kontrolliert, ob den Pferden etwas zur Beruhigung verabreicht wurde. Und SRF hat sie sie gefragt, ob sie das geprüft hat. Wenn nicht haben sie sich selber disqualifiziert.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen