Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Die Insektenkundlerin Nina Feddern präpariert eine der Käferfallen. abspielen. Laufzeit 03:25 Minuten.
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 13.06.2019.
Inhalt

Problemkäfer Basel beteiligt sich an europäischem Käfer-Monitoring

Invasive Käferarten aus Asien sind eine Bedrohung für Fauna und Flora. Rund um den Rheinhafen hängen zur Zeit 32 Käfer-Fallen für eine europaweite wissenschaftliche Untersuchung invasiver Waldschädlinge.

Zum Beispiel der asiatische Laubholzbockkäfer oder der Eschenprachtkäfer: Die beiden Käferarten stammen aus Asien, finden ihren Weg aber zunehmend auch in die Schweiz. «Vermutlich per Flugzeug oder Frachtschiff», sagt Nina Feddern, Insektenkundlerin bei der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL). Und sie richten hier erheblichen Schaden an Flora und Fauna an.

Fallen bei Flughafen und Rheinhafen

Feddern hat rund um den Flughafen Zürich und um den Rheinhafen in Basel Käferfallen aufgehängt. «Bis im Oktober sammeln wir nun Käfer, das machen auch weitere Länder. Auch die USA oder Tunesien sind mit dabei». Finanziert wird das Projekt von der EU, insgesamt beteiligen sich neun Länder. Es soll untersucht werden, wie stark und in welchem Umkreis sich die invasiven Käferarten verbreiten.

In Basel hängen insgesamt 32 Fallen. Noch bis im Oktober werden diese alle drei Wochen geleert. Die gefangenen Käfer kommen dann zur Analyse ins Labor nach Zürich. Die Gesamtauswertung des Projekts findet in Italien statt.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?