Zum Inhalt springen
Inhalt

Sommerserie Das Regionaljournal zu Gast in Ormalingen

Vor einem Jahr machte das Wandbild «Die Zigeunerin» von Walter Eglin Schlagzeilen. Das Bild an einer Aussenwand der alten Turnhalle in Ormalingen sollte im Zuge des Abrisses der Turnhalle verschwinden. Dagegen formierte sich Widerstand, angeführt von Toni Eglin, dem Sohn des Künstlers.

Nach einem längeren Hickhack zwischen Eglin und der Gemeinde, konnte schlussendlich eine Lösung gefunden werden. Das Bild wurde Eglin geschenkt und mittels privater Geldgeber und einem Zustupf der Gemeinde wurde das Bild an einer Hausfassade neu montiert.

Mir gefällt der neue Standort ausgezeichnet.
Autor: Toni EglinSohn von Künstler Walter Eglin

Toni Eglin zeigt sich nun, ein Jahr später, überglücklich über den neuen Standort des Wandbildes. Es sei sogar besser sichtbar als früher und mehr Leute würden es bei der Durchfahrt durch Ormalingen wahrnehmen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.