Zum Inhalt springen
Inhalt

Sozialhilfe Quote in Basel unverändert hoch

Im Vergleich mit anderen Städten steht Basel hinter Lausanne und Biel auf Rang drei. Auch in Liestal ist die Quote hoch.

Die Basler Quote sank leicht von 6,7 auf 6,6. Dies zeigt der jüngste Bericht der «Städteinitiative Sozialpolitik». Darin werden Kennzahlen von verschiedenen Schweizer Städten verglichen. Eine höhere Sozialhilfequote weisen im Bericht nur die Städte Biel und Lausanne aus. Seit 2013, als sie bei 6,5 lag, hat sich die Quote in Basel-Stadt kaum verändert. Ähnlich hoch wie in Basel liegt die Quote in Liestal (6,4).

Die Quote zu senken, sei schwierig, sagt der Leiter des Amts für Sozialhilfe Basel, Ruedi Illes. «In Basel gibt es nur wenige Stellen, wo eine einfache Ausbildung ausreicht. Das macht es schwierig.» Denn über 50 Prozent der Sozialhilfebezüger hätten keine Ausbildung. Für Illes ist darum klar: «Will man die Quote senken, muss man in die Ausbildung dieser Leute investieren.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.