Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Stadtgespräch am 1. April im «Grand Hotel Les Trois Rois abspielen. Laufzeit 03:27 Minuten.
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 01.04.2019.
Inhalt

Stadtgespräch 2019 Basel und das Meer - Braucht Basel ein Ozeanium?

Das «Regionaljournal Basel» von Radio SRF und die Volkshochschule beider Basel laden zum kontroversen Podiumsgespräch.

Der Basler Zoo will mit privaten Spendern ein Ozeanium bauen. Etwa 40 Aquarien und mehrere Tausend Tiere soll es beherbergen. Nicht alle finden diese Idee gut. Tierrechtler sind strikt dagegen, Meerestiere in Gefangenschaft zu halten. Ihr Referendum kommt im Mai vors Volk.

Zu den Gegnern gehören auch jene, die in dem Bau einen Energiefresser sehen, den Mehrverkehr kritisieren oder Kosten für den Steuerzahler befürchten. Unterstützung findet das Ozeanium dafür in Kreisen, die für den Schutz der Meere sensibilisieren wollen oder auf ein Leuchtturmprojekt hoffen, das als Publikumsmagnet wirkt und der Stadt neuen Schwung verleiht.

Auf dem Podium:

  • Olivier Pagan, Direktor Zoo Basel
  • Vera Weber, Präsidentin der Fondation Franz Weber
  • Toya Krummenacher, Biologin, Grossrätin SP
  • Thomas Grossenbacher, Grossrat Grüne Partei
  • Moderation: Dieter Kohler, Redaktionsleiter Regionaljournal BS/BL SRF

Montag, 1. April 2019, 20.00 bis 21.30 Uhr

«Grand Hotel Les Trois Rois», Salle Belle Epoque, Blumenrain 2, Basel.

Keine Reservation – beschränkte Platzzahl!

Eintritt frei. Live auf SRF 4 News.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?