Zum Inhalt springen

Header

Audio
Netflix + Co setzen Basler Kinos zu
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 09.03.2020.
abspielen. Laufzeit 04:19 Minuten.
Inhalt

Umbruch Basler Kinolandschaft Mehrere Kinos verlassen Innenstadt und ziehen an die Peripherie

Die Türen des Kino Rex bleiben seit Januar geschlossen. Es ist das jüngste Beispiel eines Kinos, das sich aus der Basler Innenstadt verabschiedet hat. Und im ehemaligen Kino Plaza hat erst kürzlich ein Restaurant eröffnet. Das Kinosterben nimmt seinen Lauf.

Für kleine Kinos sind die Mieten eine grosse Last

SRF-Filmredaktor Michael Sennhauser sagt, der Rückzug aus der Innenstadt betreffe vor allem Kinos mit einer oder zwei Leinwänden. «Der Kostendruck ist stark gestiegen, die guten Lagen in der Innenstadt werden zunehmend teurer. Kleinere Kinos haben Mühe mitzuhalten.» Bekanntlich macht den Kinos die Konkurrenz von Streaming Diensten wie Netflix zu schaffen. Das betrifft hauptsächlich Kinos, die auf kommerzielle Filme, häufig aus Hollywood, setzen.

Zwei Multiplex-Projekte am Stadtrand

Dieser Trend bedeutet aber nicht, dass es in der Region künftig weniger Leinwände gibt. Denn am Stadtrand sind gleich zwei Multiplex-Kinos in Planung. Im Stücki Park in Kleinhüningen planen die «Arena Cinemas» ein grosses Kino mit mehreren Sälen. Im Herbst soll es aufgehen.

Und die «Kitag» Gruppe plant in Muttenz, in der Nähe des St. Jakob-Parks, einen weiteren Kino-Tempel. Wann dieser aufgehen soll, steht noch nicht fest. Beide Unternehmen wollen sich nicht zu ihren Plänen äussern. Interessant ist aber, dass gerade die «Kitag» Gruppe in jüngster Zeit mit Schliessungen von Kinos in der Innenstadt aufgefallen ist. Sie war die Betreiberin des Kino Rex und Plaza.

Multiplex setzt sich auch im Zentrum durch

Damit bleibt in der Basler Innenstadt neben den Kult Kinos im kommerziellen Filmbereich noch das grosse Multiplex Pathé Küchlin in der Steinenvorstadt und das Capitol. Wobei ebendieses das letzte verbleibende «Kitag-Kino» in der Innenstadt ist.

Regionaljournal Basel, 17:30 Uhr, eics

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Meret Jehle  (MeretAJ)
    Ein kleiner Fehler: Das Kino Plaza gehörte Pathé. Kitag hat jedoch in jüngerer Vergangenheit schon das Studio Central geschlossen.

    Sehr schade! Streaming und Beamer können einen Kinobesuch nicht ersetzen. Ich gehe trotz Netflix-Account immer noch sehr gerne und regelmässig ins Kino.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen