Zum Inhalt springen

Header

Audio
Direkt beim Ausgang soll ein Pissoir platziert werden.
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 15.06.2020.
abspielen. Laufzeit 02:20 Minuten.
Inhalt

Verärgerung Kanton will beim Stadtcasino eine Pissoiranlage platzieren

Dieser Entscheid sorgt bei der Casino-Gesellschaft für Unverständnis.

Das Tiefbauamt hat vor wenigen Tagen einen Lageplan von öffentlichen, mobilen Pissoiranlagen publiziert. Dieser zeigt, dass eine dieser Anlagen, genau vor dem Ausgang des neuen Stadtcasinos platziert werden soll. Konkret in der Fasnachtsgasse. Der Präsident der Casino-Gesellschaft, Christoph Gloor, ärgert sich über diesen Stadtort: «Unsere Besucherinnen und Besucher werden nach einem Konzertbesuch im Stadtcasino direkt mit dieser WC-Anlage konfrontiert. Es gibt andere Standorte in der Fasnchtsgasse, die sich besser eignen würden», sagte er gegenüber dem Regionaljournal.

Die Fasnachtsgasse hat sich zu einem Hotspot für Wildpinkler entwickelt.
Autor: Daniel HoferMediensprecher des Bau- und Verkehrsdepartements

Schon vor dem Umbau des Stadtcasinos wurden jeweils in den Sommermonaten in der Fasnachtsgasse mobilen Pissoiranlagen aufgestellt. Das habe einen ganz konkreten Grund, so der Mediensprecher des Bau- und Verkehrsdepatements, Daniel Hofer: «Die Fasnachtsgasse hinter der Barfüsserkirche hat sich zu einem Hotspot für Wildpinkler entwickelt. Mit der Pissoiranlage wollen wir verhindern, dass die Leute an die Barfüsserkirche pinkeln.» Beim Tiefbauamt rechne man damit, dass die Wildpinkler sich auch nach der Eröffnung des Stadtcasinos an der Barfüsserkirche erleichtern werden.

Einsprache

Die öffentlichen Pissoiranlagen sorgten schon in den letzten Jahren für eine Vielzahl an Reklamationen. Deshalb schreibt das Tiefbauamt in diesem Jahr den Lageplan der Pissoiranlagen öffentlich aus, damit Anwohnerinnen und Anwohner die Möglichkeit erhalten, Einsprache gegen die Standorte zu erheben. Das Stadtcasino beklagte sich bereits beim Bau- und Verkehrsdepartement über die geplante Pissoiranlage beim Stadtcasino. Der Präsident der Casino-Gesellschaft, Christoph Gloor, plant Einsprache zu erheben.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Urs Petermann  (Rhf)
    Aber auf der anderen Strassenseite steht doch seit Jahren schon die Serra-Plastik zur Verfügung... (Ironie off). Statt eines Pissoirs könnte man auch eine gut ausgeleuchtete Videoanlage installieren - aber dann auch auswerten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen