Zum Inhalt springen

Header

Audio
Sarah Müri weicht ihren Schafen nicht von der Seite
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 23.12.2019.
abspielen. Laufzeit 05:45 Minuten.
Inhalt

Wanderhirtin Selbst an den Weihnachtstagen bei den Tieren

Sarah Müri (36) zieht derzeit mit knapp 400 Schafen durch das Oberbaselbiet.

Wanderhirten sind in der Schweiz selten - und Wanderhirtinnen erst recht. Nur zwei oder drei Frauen ziehen derzeit in der Schweiz von Weideplatz zu Weideplatz. Eine davon ist Sarah Müri (36), die im Oberbaselbiet mit 380 Schafen unterwegs ist. Die Wanderzeit dauert vom Mitte November bis Mitte März, während dieser vier Monate ist Sarah Müri bei Schafzüchter Stephan Sprunger aus Bubendorf angestellt, dem die meisten Schafe gehören.

Die treusten Begleiter von Müri sind ihr beiden Hütehunde. Sie seien quasi die lebendigen Zäune, wenn sie mit den Schafen unterwegs sei. Die Hirtin selber müsse eine grosse innere Ruhe und Sicherheit ausstrahlen, sagt Müri: «Die Schafe spüren jegliche Unruhe sofort und fressen dann nicht mehr richtig.» Die grosse Herausforderung sei, diese Harmonie zwischen ihr als Hirtin, den Hunden und den Schafen herzustellen.

Kein freier Tag in vier Monaten

Müri hat die letzten drei Sommer bereits auf einer Alp im Wallis Schafe gehütet und da habe sie gemerkt, welche Leidenschaft sie habe für diese Arbeit. Auch wenn es manchmal einsam sei und man jetzt im Winter bei Wind, Schnee und Kälte draussen ist - sieben Tage die Woche, selbst an den Festtagen. Der Schafzüchter habe ihr zwar angeboten, sie zu ersetzen, so dass sie auch mal einen Tag freinehmen könne, sagt Müri, aber das wolle sie gar nicht: «Ich habe bereits einen so starken Bezug zu der Herde entwicklet, dass ich einfach vom ersten bis zum letzten Tag bei den Tieren sein will.»

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?