Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Markant mehr Leute verlassen Basel wegen der Wohnungsknappheit abspielen. Laufzeit 03:24 Minuten.
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 19.06.2019.
Inhalt

Wanderungsbefragung Viele Basler sind unzufrieden mit der Wohnsituation

Wieso ziehen die Leute nach Basel oder wieso verlassen sie die Stadt? Antworten liefert eine Analyse des Kantons.

Der Kanton Basel-Stadt führt alle zehn Jahre eine sogenannte Wanderungsbefragung durch. Dabei werden stichprobenartig Leute zu den Gründen ihres Zu- oder Wegzugs befragt. Heute präsentierte der Kanton die Ergebnisse der aktuellen Befragung.

Wirtschaft, Kultur und ÖV zieht Leute an

Seit der letzten Befragung 2008 ist die Bevölkerung in Basel-Stadt kontinuierlich gewachsen, mittlerweile leben über 200'000 Menschen im Stadtkanton. Es ziehen also immer noch mehr Menschen in die Stadt, als dass Leute auf das Land abwandern. Als Hauptgrund für einen Zuzug geben die Befragten die Nähe zum Arbeitsort an. Allgemein schätzen die Leute die Vorteile der zentrale Lage, des kulturellen Angebots und des öffentlichen Verkehrs.

Unzufriedenheit mit Wohnsituation

Bei den Antworten fällt eines speziell auf: Vor zehn Jahren gaben viele Menschen an, sie seien nach Basel gezogen, weil sie hier eine günstige Wohnung gefunden haben. Diesen Grund geben in der aktuellen Umfrage viel weniger Menschen an.

Grund dafür sind wohl der Wohnungsmangel und die daraus resultierenden hohen Mieten. Dies schlägt sich auch in der Befragung zum Wegzug nieder. Im Vergleich zu 2008 geben doppelt so viele Menschen an, sie sind weggezogen, weil sie mit der Wohnsituation unzufrieden sind. 2008 waren rund acht Prozent unzufrieden mit der Wohnsituation, 2018 waren es 16 Prozent. Das heisst, dass ihnen die Wohnung beispielsweise zu klein oder zu alt ist.

Der Hauptgrund für einen Wegzug ist - wie beim Zuzug - die Nähe zum Arbeitsplatz. Ebenfalls als Grund für einen Wegzug werden die vergleichsweise hohen Steuern in Basel-Stadt angegeben.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?