Zum Inhalt springen

Header

Audio
Basler Hotels suchen kreative Wege aus der Krise: zum Beispiel mit «Schlaf-Kapseln»
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 17.07.2020.
abspielen. Laufzeit 03:38 Minuten.
Inhalt

Wenig Platz Übernachten in einem zwei Quadratmeter grossen Zimmer

Das Basler Hostel Hyve setzt neu auf sogenannte «Schlaf-Kapseln» - auch weil viele Gäste derzeit keine Lust auf Schlafsäle mehr hätten.

Wer im Basler Hostel Hyve eine sogenannte «Schlaf-Kapsel» bucht, sollte keine Platzangst haben. Sitzen kann man in der knapp zwei Quadratmeter grossen Kapsel nämlich nicht, es reicht gerade mal zum reinkriechen und darin schlafen. Solche Schlaf-Kapseln sind in Basel ein Novum. Das Hyve Hostel bietet seit zwei Wochen zehn solche Mini-Zimmer an. Eine Nacht darin kostet rund 45 Franken.

Diese Hotelzimmer im Winzig-Format lägen im Trend, sagt Hostel-Betreiber Marco Norkievicz. Und sie würden auch zur aktuellen Corona-Situation passen. Schlafsäle seien im Moment nämlich nicht sonderlich gefragt. «Das Reiseverhalten der Gäste wird sich nachhaltig ändern», ist Norkievicz überzeugt. Das zeige sich darin, dass die Schlaf-Kapseln seit ihrer Eröffnung fast durchgehend ausgebucht seien. Das Konzept der Kapsel-Zimmer stammt ursprünglich aus Japan, wo es schon seit einigen Jahren solche Hotels gibt, in denen Menschen für wenig Geld auf wenig Fläche übernachten.

Regionaljournal Basel, 07:30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.