Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Zu teuer oder sinnvoll? Erneuerung der ARA Muntelier abspielen. Laufzeit 04:56 Minuten.
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 24.01.2019.
Inhalt

ARA Muntelier Streit um das Abwasser am Murtensee

Die ARA Muntelier soll erneuert werden. Zwei Bürgerkomitees wollen das Abwasser aber lieber nach Biel leiten.

Die Abwasserreinigungsanlage (ARA) im freiburgischen Muntelier soll für 63 Millionen Franken modernisiert und vergrössert werden. Diese Lösung haben die Kantone Bern und Freiburg gemeinsam erarbeitet. Künftig würden so keine Mikroverunreinigungen mehr in den See gelangen – zum Beispiel Rückstände von Medikamenten.

Der Murtensee würde weniger belastet.
Autor: Ursula Schneider SchüttelPräsidentin Abwasserverband Seeland Süd

«Dadurch würde der Murtensee weniger belastet», sagt Ursula Schneider Schüttel, Präsidentin des Abwasserverbandes Seeland Süd. Auch das schädliche Phosphat würde besser entfernt, «dank besserer Reinigung».

Pipeline nach Biel

Gleich zwei Bürgerkomitees wollen dies verhindern. Sie schlagen stattdessen eine 25 Kilometer lange Pipeline bis zur ARA Biel vor. «Das ist viel günstiger», sagt Frank Steiner von der Aktionsgruppe Planung und Entwicklung Kerzers. Er rechnet mit Kosten von 35 Millionen Franken – was der Abwasserverband Seeland Süd allerdings als zu tief kritisiert.

Eine ARA bleibt eine ARA.
Autor: Peter HalbherrPräsident Aktionsgruppe Sauberer Murtensee

Auch Peter Halbherr, Präsident der Aktionsgruppe Sauberer Murtensee, befürwortet die Pipeline. Das Projekt in Muntelier hingegen lehnt er ab. Auch mit besserer Technik würde immer noch viel Schmutz in den Murtensee gelangen, erklärt er: «Eine ARA bleibt eine ARA.»

Siebzehn Gemeinden entscheiden

Am 10. Februar stimmen zwölf Freiburger Gemeinden über die ARA Muntelier ab. Die Pipeline steht nicht zur Abstimmung. Die fünf Berner Gemeinden entscheiden im Mai an ihren Gemeindeversammlungen. Bei einem Nein würde die Planung von Neuem beginnen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?