Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Die BEA und das HeroFest sind für den Gewinn der Bernexpo Groupe verantwortlich abspielen. Laufzeit 00:43 Minuten.
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 03.04.2019.
Inhalt

Bernexpo Groupe Rekordumsatz dank Bewährtem und Neuem

Den Erfolg gab es einerseits durch neu entwickelte Formate wie dem HeroFest. Auch das Bewährte, wie die BEA lief gut.

Die Berner Messe-, Kongress- und Eventveranstalterin Bernexpo Groupe hat im vergangenen Jahr Umsatz und Gewinn gesteigert. Der Umsatz erreichte mit 62.6 Millionen Franken einen neuen Rekordwert und liegt 4.5 Millionen Franken über dem Vorjahr. Das entspricht einer Steigerung von acht Prozent.

Der Konzerngewinn macht 3.3 Millionen Franken aus, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Das sind 0.4 Millionen Franken mehr als im Geschäftsjahr 2017.

Den Erfolg erklärt das Unternehmen einerseits mit den neuen Formaten, wie dem HeroFest. Das HeroFest ist eine Messe für digitale Spiele. Mit ihr ersetzte die Bernexpo Groupe im vergangenen Oktober die Spielwarenmesse «Suisse Toy», die 2018 ausfiel und 2019 in die BEA integriert wird.

Im letzten Oktober trafen sich mehrere 1000 Gamer und Gamerinnen in Bern. Anderseits hätten sich traditionelle Anlässe wie die Berner Frühlingsmesse BEA gut gehalten.

Verwaltungsratspräsidentin Franziska von Weissenfluh wird in der Mitteilung mit den Worten zitiert, angesichts der tiefgreifenden Veränderungen in der Messebranche sei die Bernexpo Groupe sehr zufrieden. Das Unternehmen sehe den Wandel als Chance.

Mit dem Start ins neue Jahr ist die Bernexpo Groupe zufrieden. Sie inszeniert jedes Jahr mehr als 30 Eigen- und Gastmessen, über 200 Kongresse und Fachveranstaltungen sowie Events aller Grössen. Rund 140 Personen arbeiten für sie. Der bisherige Umsatzrekord der Bernexpo Groupe stammte aus dem Jahr 2014 und betrug 62,3 Mio. Franken.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.