Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio «Stellt euch vor, ihr seid ein Huhn» – Besuch auf dem Legehennen-Betrieb in Deisswil abspielen. Laufzeit 04:37 Minuten.
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 13.04.2019.
Inhalt

Besuch im Hühnerstall Alles rund ums Huhn

Wie viele Eier legt ein Huhn? Und wann geht eine Legehenne in Pension? Die Berner Fachhochschule lud zur Hoftour.

Noch eine Woche, dann ist Ostern. Pünktlich auf diesen Zeitpunkt lud die Berner Fachhochschule zur Hoftour. Unter anderem auf den Legehennenbetrieb von Beatrice Rufer in Deisswil. Viele Familien nutzten die Gelegenheit für einen Ausflug aufs Land. «Ein Stadtkind hat wohl wirklich wenig Bezug zur Landwirtschaft», sagt eine Mutter, «deshalb ist dieser Besuchstag eine gute Gelegenheit.»

Auf dem Hof können die Kinder an einem Posten in das Leben eines Huhns schlüpfen. Das Fazit eines Mädchens: «Die Hühner können eigentlich den ganzen Tag chillen.» Also ja, nicht ganz. Sie müssten auch noch ein Ei legen.

Die Hühner können zwar viel «chillen», haben aber auch ein kurzes Leben. «Die Legehennen sind ein Jahr bei uns und legen normalerweise täglich ein Ei», sagt Betriebsleiterin Beatrice Rufer. Dann würden sie verkauft oder geschlachtet – das Pouletfleisch wird zu Wurst oder Burgern verarbeitet. Das ist aber eher die Ausnahme: Die meisten ehemaligen Legehennen werden zu Biogas verarbeitet.

«Für unsere Branche ist es sehr wichtig, dass die Konsumentinnen und Konsumenten wissen, woher die Lebensmittel kommen», sagt Andrea Marti, Projektleiterin der Berner Fachhochschule. Schweizer Produkte seien zwar oft teurer als Produkte aus dem Ausland, aber das habe auch einen Grund. «Deshalb ist es wichtig zu wissen wie etwa die Hühner, die unsere Ostereier legen, gelebt haben.»

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Tom Bachmann-Wittwer  (Tom Bachmann-Wittwer)
    Die meisten ehemaligen Legehennen werden zu Biogas verarbeitet.!!!
    Der Satz könnte von einem Politiker stammen!
    Realität ist : das Huhn lebt nur 1 Jahr dann wird es getötet und zu Biogas verarbeitet .
    Meine Hühner lebten zum Teil bis 10 Jahre lang .
    Ablehnen den Kommentar ablehnen