Zum Inhalt springen

Header

Audio
Neben Mett steht ab Ende Jahr auch Mâche
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 04.07.2019.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 3 Sekunden.
Inhalt

Bieler Autobahn A5 Doch noch zweisprachige Schilder

Der Bund hat entschieden: Bis Ende Jahr sollen die Autobahnschilder ausgetauscht werden.

Bis jetzt sind die Autobahnschilder auf der Bieler A5-Umfahrung nur Deutsch beschriftet. Nun werden die Schilder bis Ende Jahr ausgetauscht – neu wird also auch der französische Name der Ortschaft darauf stehen. Bundesrätin Simonetta Sommaruga hat entschieden, die geltenden Vorschriften anzupassen und damit den Austausch der Autobahnschilder zu erleichtern.

Seit der Eröffnung der A5-Umfahrung 2017 hatten die Stadt Biel, der Rat für französischsprachige Angelegenheiten, das Forum für Zweisprachigkeit sowie zahlreiche Persönlichkeiten aus Biel für die zweisprachigen Schilder gekämpft.

Der Entscheid des Bundes sei ein Erfolg, schreiben diese denn auch in einer Mitteilung. Die Anstrengungen hätten Früchte getragen. Mit dem Bund hatten mehrere Gespräche stattgefunden und auf kantonaler Ebene wurden parlamentarische Vorstösse eingereicht. Und auch der Berner Regierungsrat begrüsst laut einer Mitteilung den Entscheid, der die Zweisprachigkeit der Region Biel respektiere.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Lesek Hottowy  (Lhot)
    Was für ein Witz. Da muss die Politik überflüssige und unnütze Vorschriften anpassen um etwas Gutes und völlig selbstverständliches zu erreichen. Amtsschimmel wiehert da aber gewaltig.