Bitte Lächeln: Kurse für Greyerzer Tourismuspersonal

Der erste Eindruck zählt. Deshalb organisiert Gruyère Tourismus seit drei Jahren Sensibilisierungskurse für das Tourismuspersonal. Nebst Werten wie Höflichkeit und Freundlichkeit werden auch Kenntnisse über die wichtigsten touristischen Angebote der Region vermittelt.

Eine hübsche Gegend und ein mittelalterliches Schloss reicht nicht, um Touristen zufrieden zu stellen. Im Hochpreisland Schweiz wird auch ein guter Service erwartet. Und der fängt bei der ersten Begegnung an. «Ein Lächeln kostet nichts, kann aber viel bewirken», sagt Tourismusfachfrau Sylvie Droux.

«  Negative Erfahrungen werden häufiger weitererzählt. »

Sylvie Droux
Tourismusfachfrau

Die Tourismusfachfrau leitet den Sensibilisierungskurs für die Angestellten. Ein Tourist, der freundlich empfangen wird, sage dies drei Leuten weiter. «Negative Erfahrungen werden aber häufiger weitererzählt.» Weil ein freundlicher und herzlicher Empfang zentral ist, organisiert Gruyère Tourismus Sensibilisierunsanlässe für das Tourismuspersonal.

«  Die erste Geste entscheidet über die Zufriedenheit des Gastes. »

Marina Marquez
Restaurantchefin

Als Parkgehilfe sei er für Touristen die erste Ansprechperson, ist sich Kursteilnehmer Lucas Simian bewusst. «Ich sollte angenehm wirken», sagt er. Eine Million Touristen besucht jeden Sommer das Greyerzerland. Der erste Eindruck zähle, sagt Marina Marquez, die ein Restaurant leitet. «Die erste Geste entscheidet über die Zufriedenheit des Gastes.» Seit drei Jahren führt Gruyère Tourismus Sensibilisierungskurse durch und erhofft sich davon, die Zufriedenheit der Gäste zu erhöhen.