Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Alec von Graffenried und Bernardo Albisetti sagen, weshalb sich die Fusion lohnte abspielen. Laufzeit 05:01 Minuten.
05:01 min, aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 06.01.2019.
Inhalt

Bümpliz und Bern feiern Ein Dorf wurde zum Stadtteil

Seit 100 Jahren gehört Bümpliz zur Stadt Bern. Dadurch konnten sich die Stadt und Bümpliz rasch entwickeln.

Finanzielle Schwierigkeiten zwangen das Bauerndorf Bümpliz 1919 zur Fusion mit der Stadt Bern. Der Kanton verfügte damals den Zusammenschluss. «Bümpliz und die Stadt Bern haben davon profitiert», sagt Alec von Graffenried. «Durch den Zusammenschluss konnten Bern und Bümpliz geordnet wachsen.» Dieses Jahr feiern Bümpliz und Bern das Jubiläum.

So wird das Jubiläum gefeiert

Brunnen mit Menschen darum
Legende:Die Feier beim Dorfbrunnen in Bümpliz.Thomas Pressmann/SRF

Am Sonntag trafen sich geladene Gäste beim Dorfbrunnen in Bümpliz zu einer kleinen Feier. Weitere Feierlichkeiten für die breite Öffentlichkeit finden im Rahmen des traditionellen Bümplizer-Märit am Samstag, 31. August 2019 statt. Zudem erscheint unter dem Titel «Timeline» eine Broschüre mit den wichtigsten Ereignissen der gemeinsamen Geschichte.

Die Stadt Bern schenkte 1919 Bümpliz einen Brunnen. Es ist der Davidbrunnen – oder wie er von vielen genannt wird, der Dorfbrunnen. Er gilt als Symbol für den 100-jährigen Zusammenschluss. «Der Berner Brunnen ist ein Teil von Bümpliz – ein schönes Symbol», sagt Bernardo Albisetti. Er ist Präsident der Quartierkommission Bümpliz-Betlehem.

In den 100 Jahren machte Bümpliz eine enorme Entwicklung durch. Aus dem Bauerndorf wurde eine urbane Vorstadt. Die Tscharnergut-Siedlung gilt noch heute als Architekturikone. «Bümpliz hätte sich ohne Bern anders entwickelt», sagt Bernardo Albisetti von der Quartierkommission. «Ob das rasche Wachstum ein Gewinn war oder nicht, lässt sich nicht eindeutig sagen.»

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.