Zum Inhalt springen

Header

Umbau Parlamentsgebäude
Legende: Umbau Parlamentsgebäude SRF
Inhalt

Bundeshaus und Parlament Neuste Technik in historischen Mauern

Lange arbeiteten Parlamentarier und Journalisten unter demselben Dach. Wegen Platzmangels entschied man sich 2001 zum Umbau des Bundeshauses und zum Neubau eines Medienzentrums.

Die Anzahl Parlamentarier und Verwaltungsmitarbeiter nahm über die Jahre laufend zu. Immer wieder wurden das Bundeshaus und die umliegenden Gebäude deshalb aus- und umgebaut. Über die Jahre wurde die Situation allerdings immer prekärer. Während die Fraktionen bemängelten, nicht ausreichend Sitzungsräumlichkeiten zur Verfügung gestellt zu erhalten, arbeiteten die Journalisten in immer engeren Platzverhältnissen. Aus diesem Grund entschied man sich 2001, das Bundeshaus wieder hauptsächlich den Bedürfnissen der Ratsmitglieder anzupassen.

Aussenansicht Medienzentrum
Legende: Aussenansicht Medienzentrum SRF

Neben einer Totalrevision der Haustechnik, sowie der Brandschutz- und Sicherheitsmassnahmen, wurde geplant, gegenüber des Bundeshauses West ein Medienzentrum zu bauen. Für 42.5 Millionen Franken entstanden während drei Jahren rund 370 Arbeitsplätze für Journalisten. Auf drei Stockwerken richteten sich die Fernseh- und Radiostudios der SRG, sowie verschiedene Fotoagenturen ein. Die obersten beiden Etagen umfassen Büros von nationalen und internationalen Zeitungs- und Agenturjournalisten.

Saal Pressekonferenzen, Medienzentrum
Legende: Saal Pressekonferenzen, Medienzentrum SRF

Auch der Keller wurde grossräumig ausgebaut: Auf drei Untergeschossen wurden ein grosser Konferenzraum, ein Fernsehstudio für sämtliche SRG-Sender und mehrere kleine Studios für Korrespondentenschaltungen eingerichtet. Doch das Produktionszentrum Bundeshaus ist nicht nur für die SRG-Sendungen zuständig, sondern zeichnet auch im Auftrag der Eidgenossenschaft sämtliche Debatten von National- und Ständerat sowie die Medienkonferenzen des Bundesrates auf. So wird gewährleistet, dass während den Sessionen die parlamentarischen Geschäfte auch live unter www.parlament.ch mitverfolgt werden können.

Regie Ständeratssaal, Medienzentrum
Legende: Regie im Medienzentrum SRF

Da die Nationalrätinnen und Nationalräte an einem Rednerpult im Zentrum des Saals sprechen, können die Aufnahmen mit vier fixen Kameras abgedeckt werden. Schwieriger gestalten sich die Aufnahmen in der kleinen Kammer: Dort debattieren die Ständerätinnen und Ständeräte von ihren Plätzen aus. Sechs installierte Kameras fokussieren automatisch auf den jeweils sprechenden Parlamentarier. Der Befehl dazu wird allerdings aus der Regie im Untergeschoss des Medienzentrums ausgelöst.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?