Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis Der Rollibock soll dem Oberwallis Gäste bringen

Das Regions- und Wirtschaftszentrum Oberwallis (RWO) hat am Montag in Brig über 50 Ideen präsentiert, wie man mehr Gäste ins Land locken könnte. Zum Beispiel mit Sagengestalten und Kapellen. Jetzt will man die Ideen der Touristiker auch umsetzen.

Der Rollibock, ein Oberwalliser Fabelwesen, könnte doch neue Gäste in den Kanton locken.
Legende: Der Rollibock, ein Oberwalliser Fabelwesen vom Aletschgletscher, könnte doch neue Gäste in den Kanton locken. SRF

Das Wallis hat laut RWO weit mehr zu bieten als Pisten und Wanderwege. In der reichen Sagenwelt, aber auch in den vorhandenen Kulturgütern und in den Traditionen schlummere ein grosses Potenzial, das man den Gästen zugänglich machen müsse.

Im ganzen Oberwallis gebe es zum Beispiel über 300 Kapellen. Viele davon seien Wallfahrtskapellen. Weltweit seien Wallfahrtsorte ein grosses Tourismusgeschäft. Man müsse Wege finden, um auch aus den Walliser Wallfahrtskapellen bessere Anziehungspunkte zu machen.

Rund zwei Jahre lang hat das RWO zusammen mit Tourismusträgern jetzt Ideen gesammelt und Projekte formuliert. Jetzt gelte es, diese Projekte auch umzusetzen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.