Zum Inhalt springen

Header

Audio
Fans und Behörden ehren in Köniz die WM-Medaillengewinnerin
abspielen. Laufzeit 07:05 Minuten.
Inhalt

Empfang für Mujinga Kambundji Die schnellste Schweizerin wird zuhause gefeiert

Der Könizer Gemeinderat und rund 300 Bürgerinnen und Bürger ehrten auf dem Sportplatz Liebefeld ihre WM-Heldin.

Die Freude war gross über die Bronzemedaille von Mujinga Kambundji im 200 Meter-Sprint an der Leichtathletik-WM in Doha. Die Gemeinde Köniz ist stolz auf ihre schnelle Einwohnerin und hat sie an einem Festakt im Sportstadion Liebefeld am Samstagnachmittag geehrt.

Drei Personen auf einem Podest
Legende: Auf dem Podest mit Mujinga Kambundji: Gemeindepräsidentin Annemarie Beglinger und Gemeinderat Hans-Peter Kohler. Marielle Gygax/SRF

Bereits als Kind trainierte Mujinga Kambundji in diesem Stadion, zusammen mit ihrem langjährigen Trainer Jacques Corday. Vor rund 300 Personen rief er ihr in Erinnerung, wie viele Medaillen sie bereits an Schweizer Meisterschaften gewonnen hatte: 56.

Es ist sehr aussergewöhnlich für die Gemeinde, diesen Erfolg zu feiern.
Autor: Annemarie BerlingerGemeindepräsidentin Köniz

Die Gemeinde Köniz schenkte ihr für ihren Weg an die Olympischen Spiele im nächsten Jahr in Tokio eine Bonsai-Pflanze. Der Baum sei klein und schön wie die Schweiz und zäh und robust wie Mujinga Kambundji, sagte Gemeindepräsidentin Annemarie Berlinger.

Ein grosses Familienfest

Neben den Gemeindebehörden und Fans waren viele Familienmitglieder, Nachbarn und Bekannte von Mujinga Kambundji an der Ehrung dabei. Die Eltern, Schwestern, der Götti, die Grossmutter – alle waren sichtlich stolz auf Mujinga Kambundji. «Es war immer etwas Unerreichbares gewesen», sagt die Mutter, Ruth Kambundji. Nun sei es Realität geworden, was sich sehr gut anfühle.

Menschen sitzen auf einer Tribüne
Legende: Stolze Familie: Mujinga Kambundjis Mutter, links und rechts neben ihr der Vater und die Schwester. Marielle Gygax/SRF

Im Anschluss an die Feier mischte sich die schnellste Schweizerin unter ihre Fans und nahm sich Zeit für Autogrammwünsche.

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich als Kind zu den Leichtathleten von Bern hinaufgeschaut habe.
Autor: Mujinga KambundjiWM-Bronze in Doha

Nach den vielen Festen geht Mujinga Kambundji nun in die Ferien. Auf Mauritius will sie zehn Tage lang keinen Sport machen dafür aber Glacé und Chips essen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?