Zum Inhalt springen

Header

Video
40-Jahre-Jubiläum für den HC Fribourg
Aus Schweiz aktuell vom 04.03.2020.
abspielen
Inhalt

Fribourg-Gottéron Als in Freiburg am 4. März 1980 Sportgeschichte geschrieben wurde

Seit 40 Jahren ist der Eishockeyclub Fribourg-Gottéron ununterbrochen in der höchsten Spielklasse. Jetzt wird gefeiert.

Es war ein denkwürdiger Tag in der Freiburger Sportgeschichte: Am 4. März 1980 spielt Fribourg-Gottéron in der «Patinoire des Augustins» gegen Zürich. Die Freiburger gewinnen mit 6:0 und steigen in die höchste Spielklasse auf.

Irgendwann gab es kein Bier mehr.
Autor: Jakob LüdiStürmer Fribourg-Gottéron

Der 62-jährige Jakob Lüdi stand damals am 4. März vor 40 Jahren als Stürmer auf dem Eis und schoss das 6:0. Er denkt gerne an diesen Tag zurück: «Die 5000 Fans verwandelten die Augustiner-Eisbahn in einen Hexenkessel.» Und nach dem Sieg sei zünftig gefeiert worden. «Bereits um drei Uhr morgens gab es in der ganzen Unterstadt kein einziges Bier mehr», erinnert sich Lüdi.

Bis heute ist Fribourg-Gottéron eine wichtige Institution in der Region. Wie kein anderer Sportverein vereint er Deutsch- und Welschfreiburger.

Galaspiel zum Jubiläum

Der Siegesschütze von 1980 organisiert nun 40 Jahre danach ein Galaspiel in Schwarzsee. Auf dem Eis stehen Spieler von damals und solche, die den Klub in den letzten vier Jahrzehnten geprägt haben. Zum Beispiel Slava Bykov oder David Aebischer.

Der Anlass wurde trotz Coronavirus bewilligt. Allerdings dürfen nicht mehr als 500 Zuschauerinnen und Zuschauer dabei sein. Ursprünglich waren 800 Gäste eingeladen.

Audio
In der altehrwürdigen Patinoire Des Augustins stiegen die Freiburger auf
01:39 min, aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 04.03.2020.
abspielen. Laufzeit 01:39 Minuten.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Reinhard Grunder  (Reinhard Grunder)
    Ich mag mich noch gut an die erste Saison von Gottéron in der obersten Liga erinnern. Es hiess damal sie hätten die gewalttätigsten Fans. Ich und mein Bruder stiegen mal in Bern aus versehen in den Extazug der Gottéro Fans nach Biel. Ich und mein Bruder in Bieler Montur. Und ja es wurde brutal, brutal viel Bier getrunken und wir hatten ob Bieler oder Fribourger, das grösste Gaudi.