Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis Halbstundentakt zwischen Freiburg und Yverdon-les-Bains

Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember wird die zweite Etappe der Freiburger S-Bahn «RER» realisiert, nach der direkten Verbindung Bulle-Bern Ende 2011. Der Halbstundentakt in den Broyebezirk bringt auch mehr Busverbindungen mit sich.

Ein rot-weisser Zug fährt aus einem Bahnhof ab.
Legende: Die TPF bedienen nach Bulle (im Bild) nun auch den Broyebezirk im Halbstundentakt. zvg

Der Halbstundentakt zwischen dem Kantonszentrum und dem Broyebezirk ist eine Reaktion auf das starke Wachstum des Bezirks: In den letzten fünf Jahren hat die Bevölkerung um mehr als 16 Prozent zugenommen, so stark wie in keinem anderen Kantonsteil.

Der Halbstundentakt bringt im Broyebezirk auch zahlreiche Änderungen bei den Buslinien:

Die Freiburgischen Verkehrsbetriebe TPF und Postauto hätten mehr als 20 Linien an die Zugverbindungen angepasst, heisst es in einer Mitteilung.

Etappe zwei abgeschlossen - Etappe drei folgt

Mit dem Halbstundentakt zwischen Freiburg und Yverdon ist die zweite von drei Etappen der Freiburger S-Bahn «RER» abgeschlossen. Diese beinhaltet auch halbstündliche Züge zwischen Murten und Kerzers sowie die Eröffnung der neuen Haltestelle «Freiburg Poya».

Noch gedulden müssen sich Pendler auf der Strecke Freiburg-Murten-Neuenburg: Dort ist der Halbstundentakt für 2016 geplant.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger, Orpund
    Dass sich dieser Fahrplan-Ausbau, zwischen Freiburg-Payerne-Yverdon-les-Bains wirklich lohnt und bleiben kann, sind die Menschen dieser Region gefordert: Es ist und war nie ein Geheimnis, dass sich die Romands lieber im Privatauto von A nach B oder zur Arbeit begeben wollen! Ein attraktiver öV kann nur zum Umsteigen verführen, wenn die Auto/Motofahrer diesen öffentlichen (mit viel Steuergelder finanzierte) Verkehr auch benützen! Dieser Halbstundentakt ist ein positiver Versuch mehr, umzusteigen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Matthias Rentsch, Murten
    Die Verbindungen von Murten nach Lyss haben sich in den letzten Jahren verschlechtert. Es gibt kaum mehr direkte Verbindungen und in Kerzers muss man umsteigen und lange Wartezeiten in Kauf nehmen. Diese Verbindung wurde in den letzten Jahren sehr vernachlässigt! Kantonsübergreifend könnten sich der Kanton Freiburg, der Kanton Bern und die SBB auch über eine Verbesserung dieser seeländer Verbindung verständigen. Besten Dank!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen