Zum Inhalt springen

Header

Video
Hochdeutsche Strassennamen verdrängen Mundart
Aus Schweiz aktuell vom 24.01.2019.
abspielen
Inhalt

Hochdeutsche Strassennamen Walliser sorgen sich um Dorfcharakter

Der Bund verlangt, dass sämtliche Gemeindestrassen auf Hochdeutsch benannt werden. Das ruft im Wallis Bedenken hervor.

Hofstett, Moosji, Ännerna oder Oberhiischru: Das sind Quartier- und Strassennamen, wie sie im Walliser Bergdorf Randa seit Generationen überliefert wurden. Nun aber sollen die Strassen neue Namen erhalten. Hochdeutsche Namen.

«Ich befürchte, dass damit der Dorfcharakter verloren geht. Wenn wir da irgendwelche künstliche Namen vergeben müssen, die mit der eigentlichen Bezeichnung in Mundart nichts mehr gemein haben, dann habe ich schon Bedenken. Dagegen wehren wir uns», sagt Daniel Roten, Gemeindepräsident von Randa.

Es gibt keine Rechtschreibung für den Dialekt. Das kann zu Problemen führen.
Autor: Mattias WinterhalterAmt für Geomatik des Kantons Wallis

Hintergrund ist nicht zuletzt der Sicherheitsgedanke. Blaulichtorganisationen müssen Adressen möglichst schnell in ihre Systeme eingeben und finden können. «Bei Strassennamen in Mundart ist das schwierig. Es gibt keine Rechtschreibung für den Dialekt. Das kann dazu führen, dass Ambulanzen eine Adresse nicht finden, respektive mit Verspätung ankommen», sagt Mattias Winterhalter vom Amt für Geomatik des Kantons Wallis.

Aus «Oberhiischru» wird «Oberhäusern»

Winterhalter unterstützt und kontrolliert die Walliser Gemeinden bei der Umsetzung. In den allermeisten Fällen könnten Kompromisslösungen gefunden werden, sagt er. In Randa etwa wird «Oberhiischru» eingedeutscht zu «Oberhäusern». Mit sanften Anpassungen dieser Art könne man leben, sagt Gemeindepräsident Daniel Roten. Zugleich hofft er, dass die alten Dialektbezeichnungen nicht vollends in Vergessenheit geraten werden.

Bis Ende 2020 müssen die Gemeinden sämtliche Strassennamen und Gebäude erfasst haben.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.