Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Klimastreik im Unterricht – bricht das mit der politischen Neutralität? abspielen. Laufzeit 01:46 Minuten.
01:46 min, aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 21.03.2019.
Inhalt

Klimastreik in Thun Streiken als Schul-Exkursion?

Schüler der Oberstufe Frutigen streikten im Rahmen des Geschichtsunterrichts für das Klima. Das ist politisch heikel.

Letzten Freitag demonstrierten rund 500 Personen in Thun für das Klima – die meisten davon waren Jugendliche. Auch Schülerinnen und Schüler der Oberstufe Frutigen machten mit, im Rahmen des Geschichtsunterrichts, in welchem es auch um Politik geht.

Schulleiter Matthias Zaugg sagte gegenüber Radio SRF, nicht alle Lehrpersonen seien damit einverstanden gewesen: «Der Gedanke war: hier geht es um eine Bewegung der Jungen, deshalb unterstützen wir das.»

Die Grenzen sind dort, wo der Streik quasi obligatorisch wird.
Autor: Erwin SommerVorsteher des Amts für Volksschule

SVP-Grossrat Samuel Krähenbühl kritisiert das in einer Mail als gravierenden Verstoss gegen die politische Neutralität der Volksschule. Auch Erwin Sommer, Leiter Volksschule des Kantons Bern, ist skeptisch: «Die Grenzen sind dort, wo der Streik quasi obligatorisch wird. Andere Schüler haben mit Einwilligung der Eltern einen halben Tag frei genommen, das ist ok.»

Den Klimastreik im Unterricht behandeln oder Schülerinnen und Schüler dafür frei geben – das geht. An die Demonstration als Schul-Exkursion jedoch nicht.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jérôme Perret (JPerret)
    Eine wunderbare Sache, denn "Bildung ist das, was bleibt, wenn man vergessen hat, was man einmal gelernt hat. (Edward Frederick Lindley Wood)"
    Vielleicht begreifen diese Schüler*innen besser was läuft, als die Politiker*innen, die weiterhin jede griffige Massnahme blockieren.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Enrico Dandolo (Doge)
    Eine völlig misslungene Aktion dieser Schule. Hoffentlich ziehen die übrigen Schulen ihre Lehren daraus.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von W. Pip (W. Pip)
    Klimastreik. Das ist in etwa so sinnfrei wie ich gegen die Welt streike. Streiken FÜR etwas wäre wesentlich zweckdienlicher. Zum Beispiel FÜR die Behebung haupursächlicher Faktoren: Wachstum, (Zu-)wanderung, Hochseeschifffahrt, Gas- und Kohlekraftwerke. Alles andere ist Peanuts und geradezu sinnlos. Weil das aber unangenehm wird, bleibt man lieber beim generellen "Klimastreik". Bildung hat im Zeitalter von Social Media eben offenbar mehr mit Dung zu tun... ;-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen