Zum Inhalt springen

Header

Audio
So geht Schattenhalb im Winter mit der fehlenden Sonne um
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 17.12.2019.
abspielen. Laufzeit 04:29 Minuten.
Inhalt

Kürzester Tag – längste Nacht In Schattenhalb ist der Name Programm

Das Bauernhaus der Familie Anderegg wird im Winter während sechs Wochen von keinem einzigen Sonnenstrahl gewärmt. In der Gemeinde Schattenhalb sind sie damit nicht die Einzigen.

Der Schatten ist am linken Aareufer im Haslital ein ständiger Begleiter. Das ist einerseits prägend und scheint die Bewohnerinnen und Bewohner von Schattenhalb andererseits erstaunlich wenig zu kümmern.

Ein Tal mit hohen Felswänden.
Legende: Fabian Kohler/SRF

Auf einer Fluh oberhalb der Gemeinde Meiringen schmiegt sich der Hof von Andreas Anderegg nahe an den Abgrund. Die Felsbänder oberhalb halten die Sonne im Winter für längere Zeit von Dorf, Bewohnerinnen und Bewohnern fern. Wer damit aufwächst, tue sich aber nicht schwer damit, meint Andreas Anderegg.

Ein Mann blickt in die Kamera.
Legende: «Für mich ist das nicht weiter schlimm und ich merke das kaum», sagt Andreas Anderegg. Fabian Kohler/SRF

Andreas Anderegg ist in Schattenhalb aufgewachsen und an die knappen Sonnenstunden im Winter gewöhnt. Er meint jedoch auch: «Der Schatten zieht die Leute nicht an. Es gibt nicht gerade viele, die nach Schattenhalb ziehen.»

Trotzdem habe Schattenhalb auch Vorteile. Die tieferen Immobilienpreise im Vergleich zu Meiringen seien nur einer davon.

Eine riesige Felswand, davor eine Scheune.
Legende: Fabian Kohler/SRF

Mitte Januar wird die Sonne das erste Mal wieder über dieses Felsband steigen. Immerhin fünf Minuten Sonnenlicht gäbe es dann. Bis zum Sommer wird es stetig mehr. Und dann sehe die Welt sowieso wieder ganz anders aus, weil es hier dann sogar mehr Sonne als in Meiringen gebe, sagt Anderegg.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?