Zum Inhalt springen
Inhalt

Musiklokal Fri-Son Yannick Dudli: «Ich liebe solche Herausforderungen»

Das grösste Konzertlokal im Kanton Freiburg kämpft mit Geldsorgen und Besucherrückgang. Eine neue Leitung solls richten.

Porträt
Legende: Neues Gespann im Fri-Son Freiburg: Generalsekretärin Léa Romanens und der Programmverantwortliche Yannick Dudli. Patrick Mülhauser/SRF

Das Fri-Son bietet in der Stadt Freiburg seit 35 Jahren Konzerte für zeitgenössische Musik an – Rock, Pop, Hip Hop, Elektro. Doch die Besucherzahlen sind rückläufig. Letztes Jahr schrieb das Lokal ein Defizit.

Der neue Programmverantwortliche Yannick Dudli soll das Lokal wieder in Schwung bringen. «Ich gestalte gerne mit und liebe Herausforderungen», sagt der 32-Jährige dazu.

Yannick Dudli arbeite lange in der Berner Reitschule. Den Wechsel nach Freiburg freut ihn: «Das Fri-Son hat einen klingenden Namen. Es steht für Musik und ist nicht so politisch wie die Reitschule.»

Das Fri-Son ist nicht so politisch wie die Reitschule.
Autor: Yannick DudliProgrammverantwortlicher

Sein Französisch sei nicht das beste, gesteht er. «Nun kann ich es wieder aufpolieren.» Warum setzt das Fri-Son auf einen Deutschschweizer? Es will mit Yannick Dudli vermehrt wieder Publikum aus der Deutschschweiz anlocken.

Das Fri-Son in Zahlen

Konzertlokal
Legende:SRF
  • Besteht seit 35 Jahren
  • 140 bis 160 Konzerte pro Jahr
  • 50'000 Besucherinnen und Besucher
  • rund 2 Millionen Franken Jahresbudget

Neu erfinden müsse sich das Fri-Son nicht, sagt Dudli: «Die Livemusik bleibt das Herz.» Aber es brauche schon neue Ideen. Dass um das Fri-Son herum ein neues Quartier entsteht, darauf müsse man eingehen. «Das Fri-Son könnte zum Quartiertreff werden.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.