Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Nach Brand in Herzogenbuchsee So sieht es im Innern der Kirche aus

  • Nach dem Brand am 24. Dezember soll die reformierte Kirche von Herzogenbuchsee so schnell wie möglich wieder aufgebaut werden.
  • Dies hat der Kirchgemeinderat an einer ausserordentlichen Sitzung beschlossen. Wie lange die Renovation dauert und wann die Kirche wieder genutzt werden kann, stehe derzeit aber noch nicht fest.
  • Aufnahmen aus dem Inneren zeigen unterdessen das Ausmass der Zerstörung.
Video
Kirchenturmbrand in Herzogenbuchsee
Aus Tagesschau vom 24.12.2019.
abspielen

Der genaue Sachschaden, der durch den Brand und den Einsturz des Kirchturms verursacht wurde, könne noch nicht beziffert werden, teilte der Kirchgemeindrat weiter mit. Er dürfte aber in Millionenhöhe liegen.

Die Kirche stehe grundsätzlich stabil, bleibe aber vorerst weiterhin gesperrt, heisst es in der Mitteilung weiter. Gottesdienste und weitere Anlässe finden vorerst im Kirchgemeindehaus statt, das Neujahrskonzert in der Sporthalle Mittelholz.

Feuer an Heiligabend

An Heiligabend war zweimal Feuer im Kirchturm ausgebrochen – ein erstes Mal am Morgen kurz nach acht Uhr und am Abend erneut. Ein Teil der Dachkonstruktion stürzte dabei ein und riss ein Loch ins Kirchenschiffdach. Am Donnerstag musste deswegen die gesamte Kirchturmspitze abgetragen werden. Die Brandursache ist unklar.

Spendenkonto für den Wiederaufbau

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Die Kirchgemeinde hat ein Spendenkonto unter dem Namen «Brandfall Kirche» eingerichtet:

Berner Kantonalbank
IBAN CH56 0079 0020 5889 5975 6

Der Sachschaden sei auf alle Fälle durch die Gebäudeversicherung gedeckt, heisst es weiter. Die Anteilnahme und der Wunsch zu spenden seien in der Bevölkerung jedoch gross – Deshalb wurde ein Spendenkonto eingerichtet.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.