Zum Inhalt springen
Inhalt

Nach dem Weihnachtsmarkt Das grosse Aufräumen hat begonnen

Nach Weihnachten bauen die Besitzer ihre Markthäuschen im Eiltempo wieder ab. Ein lukratives Geschäft.

Legende: Audio Was jetzt mit den Weihnachtsmarkthäuschen passiert abspielen. Laufzeit 02:16 Minuten.
02:16 min, aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 28.12.2018.

Ein kalter Wintermorgen auf dem Waisenhausplatz in Thun: Erich Schmid und sein Team bauen die 37 Weihnachtshäuschen ab, die die Stadt bei seiner Firma gemietet hat. Pro Häuschen geht das nur wenige Minuten, denn sie sind in Elementbauweise fabriziert. «Die einfache Konstruktion ist das A und O», sagt Vermieter Erich Schmid.

Angefangen haben er und sein Bruder mit zirka 60 Häuschen – heute sind es 500. Die Vermietung der kleinen Häuser sei für die Firma aus dem thurgauischen Schlattingen ein wichtiges Standbein geworden.

Huttwil hatte den richtigen Riecher

Nicht gemietet, sondern gleich gekauft sind die Holzhäuschen am Huttwiler Weihnachtsmarkt. 1996 entschieden sich ein paar umtriebige Huttwiler, im historischen Städtchen einen Weihnachtsmarkt auf die Beine zu stellen. Mit 40 eigenen Häuschen haben sie begonnen.

Ihr Bestand ist mittlerweile auf 150 angewachsen. Für den Verkehrsverein Pro Regio Huttwil sei deren Vermietung an andere Städte und Gemeinden ein «gutes Geschäft», sagt Vereinspräsident Markus Leuenberger.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.